Whitney Houston: Abschied doch nur im Familienkreis

Whitney Houston Trauerfeier Newark
Der Leichnam wurde mit Polizei-Eskorte ins Bestattungsinstitut gefahren. © Thelonius / Splash News

Doch keine Feier mit Tausenden Fans

Familie und Freunde von Whitney Houston werden sich am Samstag in einer kleinen Baptistenkirche in Newark (New Jersey) von der Sängerin verabschieden. Das teilte das Bestattungsunternehmen Wigham Funeral Home mit. "Die Feier findet am Samstagmittag 12 Uhr Ortszeit (18.00 MEZ) in der New Hope Baptist Church (Newark) statt", sagte Carolyn Wigham. "Gäste werden nur mit privater Einladung zugelassen".

- Anzeige -

Zuvor hatten US-Medien unter Berufung auf Informationen aus dem Kreis der Familie berichtet, dass der Popdiva mit einer gigantischen Trauerfeier in einer Sport- und Musikarena mit rund 18.000 Plätzen gedacht werden sollte.

Der Leichnam der Verstorbenen wurde nach der Obduktion nach Newark geflogen. Dort übernahm eine Kutsche den Sarg und fuhr ihn unter Polizeischutz zum Bestattungsinstitut, wo Houstons Mutter ihre verstorbene Tochter in Empfang nahm. Regionale Medien forderten den Gouverneur von New Jersey auf, als Zeichen der Staatstrauer die Flaggen auf Halbmast setzen zu lassen.

Die Sängerin starb vergangenen Samstag im Alter von 48 Jahren im Beverly Hilton Hotel in Los Angeles (Kalifornien). Die Todesursache ist bisher unbekannt. Erste Befunde sollen erst in rund acht Wochen bekannt gegeben werden, so der Nachrichtensender 'CBS'.

— ANZEIGE —