Wes Craven stirbt an einem Gehirntumor

Wes Craven stirbt an einem Gehirntumor
Wes Craven © Cover Media

Wes Craven (†76) wird uns nie wieder das Fürchten lehren.

- Anzeige -

Kultregisseur ist tot

Der amerikanische Regisseur erschuf Filmklassiker wie 'Nightmare - Mörderische Träume', 'Scream' und 'The Hills Have Eyes' - einige der besten Horrorfilme, die uns schlaflose Nächte bereiteten.

Seine Familie gab nun laut 'Hollywood Reporter' bekannt, dass der große Filmemacher am Sonntag [30. August] in Los Angeles gestorben ist. Er hatte einen Hirntumor.

Mit Wes Craven geht eine Ära zu Ende, kaum ein anderer beherrschte es so, uns eine Gänsehaut zu verursachen. 1984 schrieb er zum ersten Mal Geschichte, als er 'Nightmare - Mörderische Träume' ins Kino brachte und den gruseligen Hauptcharakter Freddy Krueger zur Kultfigur machte. Insgesamt gibt es acht Teile der 'Nightmare on Elm Street'-Reihe, Wes Craven schrieb das Drehbuch für die ersten drei. 1996 folgte ein weiterer Kultfilm, der die Filmwelt veränderte: Craven lieferte mit 'Scream - Schrei!' einen Filmhit ab, der weltweit nicht nur über 150 Millionen Euro an den Kinokassen einspielte, sondern auch einen Hype an Teenie-Slasher-Streifen auslöste.

Wes Craven hinterlässt seine Frau Iya Labunka, eine Filmproduzentin und frühere Vizepräsidentin der Disney Studios, und seine zwei erwachsenen Kinder Jessica und Jonathan.

Cover Media

— ANZEIGE —