Werbespots von John Oliver: So soll Donald Trump die Welt erklärt werden

John Oliver will Donald Trump "die richtigen Fakten" näherbringen
John Oliver hat es sich zur Aufgabe gemacht, Donald Trump die Wahrheit näher zu bringen © [Screenshot] youtube.com/LastWeek Tonight, SpotOn

Mithilfe von Werbespots

Was ist das Lieblingsmedium von US-Präsident Donald Trump (70)? Twitter, werden wohl die meisten sagen, dort verbreitet er schließlich stets seine Meinung zu den Geschehnissen in der Welt. Der britische Moderator John Oliver (39) ist nun einen anderen Weg gegangen, um sich an Trump zu wenden und ihm die Welt zu erklären. Denn seiner Meinung nach bezieht der US-Präsident sein komplettes Wissen aus dem Fernsehen - inklusive schlecht recherchierter Fakten.

Um den 45. Präsident der Vereinigten Staaten aufzuklären, hat sich Oliver etwas ganz besonderes überlegt: Er ließ zu diesem Anlass Werbespots produzieren. Darin erklärt ein älterer Herr mit Cowboyhut, kariertem Hemd und Lederweste Dinge, die eigentlich zum Allgemeinwissen eines US-Amerikaners gehören sollten. Oder "das Konzept von Wahrheit", wie es John Oliver in der ersten Ausgabe "Last Week Tonight" 2017 ankündigte.

Zum Beispiel weist der Mann in dem Werbespot darauf hin, wie sich das nukleare Waffenarsenal der USA zusammensetzt. Hintergrund: Diese Frage konnte Donald Trump im US-Wahlkampf nicht beantworten. Außerdem klärt der weise Cowboy den US-Präsidenten darüber auf, wie der Name seiner zweiten Tochter lautet. Nämlich nicht Ivanka, sondern Tiffany.

Die Werbespots allein für seine Late-Night-Show zu produzieren, war John Oliver aber nicht genug. Schließlich ist so nicht gesichert, dass Donald Trump die an ihn gerichtete Werbung auch zu Gesicht bekommt. Daher kaufte der britische Moderator Werbeblöcke in Sendungen, von denen bekannt ist, dass Trump sie oft und gerne konsumiert - und auch aus ihnen zitiert. Die Werbespots mit den "wahren Fakten" werden demnach auf den Sendern Fox, CNN und MSNBC gesendet.

Wenn Donald Trump also demnächst auf Twitter darauf hinweist, wie sich eine Appetizer-Gabel von einer Entrée-Gabel unterscheidet, oder bekannt gibt, wo sich die Klitoris einer Frau befindet, dann wissen wir: John Olivers Werbespots sind angekommen.

spot on news