Hollywood Blog by Jessica Mazur

Wer hat den heißesten Body?

Wer hat den heißesten Body?
Wer hat den heißesten Body?

von Jessica Mazur

Spieglein, Spieglein an der Wand, wer hat den schönsten Körper im ganzen Hollywood-Land? Auf diese Frage gibt es jetzt eine Antwort und zwar vom amerikanischen Ok! Magazine. Das ließ seine Leser nämlich in den letzten Wochen über Hollywoods Best Bodies abstimmen, was diese auch per Twitter und Online-Votings in Scharen taten, und nun stehen sie fest, die 10 Best Bodies of 2009.

- Anzeige -

Das Ergebnis ist durchaus interessant, denn die zum Großteil weiblichen Leser des OK! Magazines, obwohl in Hollywood der so genannte Size Zero Look immer noch extrem angesagt ist, bevorzugen amerikanische Frauen bei ihren berühmten Geschlechtsgenossin eher normale Rundungen und weibliche Formen.

In den Top Ten der besten Körper des Jahres befinden sich nämlich neben Kate Beckinsale auf Platz 10 und Eva Longoria Parker auf Platz 7 unter anderem der Body von Kim Kardashian (Kim und ihr berühmter Popo landeten auf Platz 9), die muskulösen Rundungen von Jessica Biel auf Platz 8 (eine Auszeichnung, die Jess vermutlich gar nicht freut, schließlich beschwerte sie sich erst kürzlich darüber, wie sehr ihr ihr gutes Aussehen beruflich im Wege steht, die Arme) und der vom vielen Tanzen wohlgeformte Körper von Rihanna, die immer wieder betont, sich nicht vom Skinny-Wahn verrückt machen zu lassen.

Auch die Top Five der Best Bodies Hollywoods sind sexy, gesund und haben nicht viel gemein mit Klappergestellen, wie Victoria Ich esse nie Kuchen oder Kekse Beckham oder Tori Ich habe kein Problem, ich wiege gerne 40 Kilo Spelling.

Auf Platz 5 landete nämlich Jennifer Lopez, die von sich selbst sagt, dass sie nie im Leben auf Pasta und Pizza verzichten könnte. Platz 4 belegt Halle Berry, die angeblich nicht mal eine Waage besitzt und stattdessen ab und an den Bondgirl-Test macht (von Zeit zu Zeit probiert Halle ihren berühmten orangefarbenen Bikini aus Stirb an einem anderen Tag an, und wenn der nicht passt, verzichtet sie ein paar Tage auf Junk Food). Platz 3 geht an Megan Fox, die anscheinend riesiges Glück in der Gen-Lotterie hatte, denn ihr Personal Trainer verriet dem OK! Magazine, dass Megan an den meisten Tagen einfach keine Lust auf Sport hat und ihn stattdessen zum Kaffee einlädt. Etwas anders sieht es da bei Jennifer Aniston aus, die auf Platz 2 der Best Body Liste landete, denn dass die auf fettarme Ernährung und viel Yoga und Pilates setzt, ist kein Geheimnis, zahlt sich für die 40-Jährige aber ohne Frage aus.

Eine Überraschung ist sicherlich auch Platz 1 der Liste, denn der Titel Best Body of 2009 geht an.... Britney Spears, ein Großteil der Leserinnen des OK! Magazines hält Britneys wieder in Form gebrachten Körper für perfekt. Ein tolles Kompliment für die Sängerin, die im letzten Jahr ordentlich zugelegt hatte, nachdem ihr Hauptnahrungsmittel aus Frapuccinos von Starbucks bestand, mittlerweile aber wieder in Topform ist. Ihr Geheimnis: Tanzen, tanzen, tanzen. Während eines Auftritts ihrer andauernden Circus-Tour verliert Spears nämlich bis zu 550 Kalorien der Stunde. Kein Wunder, dass sie sich da auch immer mal wieder einen Hamburger gönnt, um ihre sexy Kurven nicht zu verlieren.

Es muss also nicht immer scary skinny sein. Das Memo müsste jetzt nur noch in Hollywood ankommen. Aber irgendwie habe ich das Gefühl, es landet auf unerklärliche Weise immer im Spam...;-)

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur.

 

Wer hat den heißesten Body?
© Bild: Jessica Mazur