Hollywood Blog by Jessica Mazur

Wer bekommt Jacksons Kinder?

Wer bekommt Jacksons Kinder?
Wer bekommt Jacksons Kinder?

von Jessica Mazur

Eine Frage, die seit Michael Jacksons Tod am vergangenen Donnerstag eine zentrale und permanente Rolle in der amerikanischen Berichterstattung spielt, ist natürlich "Was wird aus seinen Kindern?" Seit Montag hat Michaels Mutter Katherine das vorübergehende Sorgerecht für Prince Michael, Paris und Prince Michael II (aka Blanket), doch ob die 79-Jährige auch das permanente Sorgerecht für ihre drei Enkel erhalten wird, darüber sind sich die amerikanischen Rechtsexperten derzeit nicht einig. Wie sollten sie auch, schließlich tauchen ständig neue Details in der Presse auf. Alleine was hier in den letzten Stunden an neuen Infos zu diesem Thema durch die US-Medien geisterte, ist fast unglaublich...

- Anzeige -

Erst berichtete 'TMZ', dass Michael Jackson definitiv NICHT der Vater von Prince Michael und Paris ist, seine Ex-Ehefrau Debbie Rowe allerdings auch NICHT die Mutter. Angeblich wurde zur Zeugung aller drei Kinder "In-Vitro-Fertilisation" (= Befruchtung im Glas) angewendet. Kaum war diese Meldung online, da meldete sich auch schon der Internetdienst 'RadarOnline' zu Wort und konterte mit: "Alles Quatsch!". 'RadarOnline' sprach nämlich in einem Exklusivinterview mit Debbie Rowes Anwältin Marta Almli, die felsenfest erklärte, Miss Rowe ist DEFINITIV die biologische Mutter von Jacksons ältesten Kindern. In dem ganzen Hin und Her meldete sich dann die 'US Weekly' zu Wort, die lauthals verkündete: Breaking News, wir haben den richtigen Vater gefunden! Der biologische Vater von Prince Michael und Paris ist... Dr. Arnold Klein, Jacksons Hautarzt und Debbie Rowes ehemaliger Chef. Angeblich lernten sich alle drei in Kleins Praxis hier in LA kennen, und Klein und Rowe erklärten sich bereit, Jackson zum Vater zu machen. Dr. Klein konnte bislang nicht zu den Berichten Stellung beziehen, denn angeblich wird er gerade vom LA Police Department verhört, weil er Jackson, der Kleins Beverly Hills Praxis in den letzten Wochen mehrfach aufsuchte, diverse Medikamente verschrieben haben soll.

Als ob das noch nicht genug Informationen binnen zwei Stunden wären, vermeldet 'TMZ' dann wiederum, dass Michael seine drei Kinder nie wirklich adoptiert hat. Insidern zufolge, ging Jackson davon aus, dass niemand Sorgerechtsanspruch stellen würde und vollzog somit nie den "normalen" Adoptionsprozess.

Inwieweit sich diese neuen Erkenntnisse auf die Sorgerechtsfrage auswirken, ist unklar. Der amerikanische Rechtsexperte Dan Abrams erklärte gegenüber 'NBC', dass bei Sorgerechtsfällen immer im Mittelpunkt steht, was für die Kinder am besten ist, fügte aber hinzu, dass Debbie Rowes Chancen, wenn sie dann um das Sorgerecht kämpfen will, nicht schlecht stehen, zumal sie mit Jackson zum Zeitpunkt der beiden Geburten verheiratet war.

Wie auch immer sich das Gericht entscheidet, fest steht, dass sich das Leben für Prince Michael, Paris und Blanket dramatisch ändern wird. Die US-Journalistin Diane Dimond, die sich seit Jahren mit Jackson beschäftigte und berichtete, dass die Kinder nur von Michael unterrichtet wurden, ihn auf allen Reisen begleiteten und so gut wie keinen Kontakt zu anderen Kindern hatten, formuliert es so: "Der psychologische Druck, dem diese Kinder ausgesetzt sind, ist enorm. Sie haben ihren Vater verloren. Sie sind nicht traditionell aufgewachsen. Sie sind nicht wie andere Kinder. Sie werden jetzt in die reale Welt hinaus gestoßen, von der sie überhaupt keine Ahnung haben."

Wer bekommt das Sorgerecht für Michael Jacksons Kinder? Derzeit nicht nur die größte, sondern sicher auch die traurigste Frage, in der Michael Jackson Berichterstattung.

Viele Grüße aus Hollywood sendet Jessica Mazur.

Wer bekommt Jacksons Kinder?