Wegen Trinkwasserkrise: Bruno Mars macht US-Stadt Flint eine großzügige Spende

Bruno Mars: Großzügige Spende für Flint
Bruno Mars © Cover Media, CoverMedia

Eine Million Dollar!

Bruno Mars (31) ist offenbar in Geberlaune.

Der US-Sänger ('Locked Out of Heaven') befindet sich momentan auf seiner 24K Magic World Tour und dabei machte er diese Woche auch in Auburn Hills im US-Bundesstaat Michigan Halt - unweit von der durch Negativ-Schlagzeilen bekannten Stadt Flint. Dort herrscht seit einigen Jahren eine Wasserkrise: Nachdem das Trinkwasser aufgrund von Sparmaßnahmen aus dem von der Automobilindustrie verseuchten Flint River bezogen wurde, kam es zu einem Gesundheitsnotstand. Gegen die Krise möchte jetzt auch Bruno Mars was tun, deshalb spendete er der Stadt überraschend eine Million US-Dollar. Das enthüllte er bei seinem Auftritt in Auburn Hills.

"Ich bin meinem Publikum in Michigan sehr dankbar, dass es mich bei dieser Sache unterstützt", erklärte der Bühnenstar seinen Fans in einem Statement. "Auch Jahre später müssen sich die Bewohner von Flint noch Herausforderungen stellen und es ist wichtig, dass wir unsere Brüder und Schwester, die von diesem Desaster betroffen sind, nicht vergessen. Als Menschen, vor allem als Amerikaner müssen wir zusammen stehen und sicherstellen, dass sowas in keiner Gemeinde mehr passiert."

Die Spende kommt direkt vom Ertrag des Konzerts, das Bruno Mars mithilfe des Organisation Live Nation in Michigan auf die Beine stellte, und geht an The Community Foundation of Greater Flint.

Bruno Mars: Kleiner Mann ganz groß im Showbiz
Bruno Mars: Kleiner Mann ganz groß im Showbiz 00:01:15
00:00 | 00:01:15

Mit seiner Millionen-Spende zeigt Bruno Mars wahre Größe. Dabei gehört der Sänger - zumindest was seine Körpergröße angeht - eher zu den kleineren Männern. Im Video zeigen wir, wie groß er neben anderen Stars wirklich ist.

Cover Media

— ANZEIGE —