Wegbegleiter verabschieden sich von Helmut Dietl

Wegbegleiter verabschieden sich von Helmut Dietl
Helmut Dietl auf der Premiere seines letzten Films "Zettl" © ddp images

Regisseur Helmut Dietl verstarb vor knapp zwei Wochen, jetzt nahmen etwa 100 Wegbegleiter und Freunde am Münchner Nordfriedhof in einer geheimen Trauerfeier Abschied. Das berichtet unter anderem der "Bayerische Rundfunk".

- Anzeige -

Geheime Trauerfeier

Demnach waren unter anderem Uwe Ochsenknecht, Heiner Lauterbach und der Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter unter den Gästen. Wie zuvor schon berichtet worden war, werden sich Fans am Sonntag von dem Filmemacher verabschieden können. Laut "BR" wird der Sarg Dietls zwischen 10.00 Uhr und 14.00 Uhr in der Aussegnungshalle des Nordfriedhofs aufgebahrt und ein Kondolenzbuch wird ausliegen.

Tamara Dietl, die Witwe des verstorbenen Regisseurs, erklärte der "Abendzeitung": "Das ist mir besonders wichtig. Ich weiß, dass es nicht nur den privaten Helmut gab, sondern auch den Künstler und Mythos, die Legende Helmut Dietl. Ich finde die Lösung so sehr schön - für alle, die ihn mochten, gibt es nun die Möglichkeit, Abschied zu nehmen."

— ANZEIGE —