Hollywood Blog by Jessica Mazur

Weg mit Schwarz-Weiß - her mit Neon!

Weg mit Schwarz-Weiß - her mit Neon!
Weg mit Schwarz-Weiß - her mit Neon!

von Jessica Mazur

Ich war am Samstagabend im LA Club 'Social' auf dem Sunset Boulevard, wo ich mich nicht nur gemeinsam mit einer deutschen Freundin beim Karaoke-Singen von Nenas '99 Luftballons' (eins der wenigen deutschen Lieder, das die Amis kennen und das immer noch im Radio rauf und runter läuft) TOTAL blamiert habe, sondern wo ich außerdem festgestellt habe: LA is looking on the BRIGHT side of life right now. Soll heißen: der gute, alte '80er Jahre Neon Look', der vor wenigen Wochen die 'Fall 2009 Fashion Shows' in New York bestimmte und kurze Zeit später von etlichen Celebrities kopiert wurde, hat die LA Clubszene voll und ganz erreicht.

- Anzeige -

Der schwarz-weiß Look, der noch vor kurzem die Outfits der Hollywoodianerinnen dominierte, ist Schnee von gestern und stattdessen sieht man überall knallig leuchtende Neonfarben. Die einen machen es wie Sarah Jessica Parker und tragen neon-pinke High Heels zum kleinen Schwarzen, die anderen machen es wie Mary-Kate Olsen und peppen ihre Outfits mit Neon-Accessoires wie Gürtel oder Armbänder auf. Wieder andere nehmen sich ein Beispiel an Rihanna, und lackieren sich die Fingernägel neon-grün oder neon-orange. Ganz Mutige machen es wie Victoria Beckham, und kramen die Schulterpolster wieder hervor, die mit Sicherheit nicht jedermanns Sache sind, aber uns Frauen ohne Frage optisch eine beneidenswert schmale Taille zaubern, wie ich gestern wieder feststellen konnte.

Ein großer Verfechter der neuen 'Neon Fashion'-Trendwelle ist der amerikanische Designer Michael Kors, der erklärte, dass der Neon-Look, den neben ihm auch Designer wie Marc Jacobs und Oscar de la Renta in diesem Jahr zurück auf die Laufstege brachten, eine Hommage an New York ist, denn schließlich prägt die 'City that never sleeps' nichts so sehr, wie die blinkenden Neon-Lichter rund um den Times Square.

Man merke sich also: um in Los Angeles derzeit hip zu sein, muss Frau sich anziehen, wie New York. Das werde ich im Hinterkopf behalten, wenn ich im Keller nach  meinen neonfarbenen Stirnbändern aus den 80er suche. Wow, wenn man denselben Trend bereits ZWEIMAL miterlebt, ist das wohl eindeutig ein Zeichen dafür, dass man alt wird oder? ;-)

Ob sich der wiederentdecke Neon-Look auch bereits über die kalifornische Staatsgrenze hinaus durchgesetzt hat, werde ich als nächstes überprüfen. Ich packe jetzt nämlich meine Sachen und mache mich für 24 Stunden spontan auf den Weg nach Las Vegas. Warum? Weil mir gestern von einer Bekannten völlig aus dem Nichts zwei VIP/Backstage Tickets für das Santana Konzert im Hard Rock Hotel für heute Abend angeboten wurden. Und da sagt frau doch nicht nein! Dass Carlos Santana im neon-pinken Höschen auftritt glaube ich zwar eher nicht, aber ich bin ganz sicher, dass ich zumindest eine Menge blinkender Neonlichter zu sehen bekomme. So get ready Sin City, here I come ;-).

Viele Grüße aus Lalaland vonm Jessica Mazur.

 

Weg mit Schwarz-Weiß - her mit Neon!
© Bild: Jessica Mazur