Wayne Coyne schwärmt von Miley Cyrus

Wayne Coyne schwärmt von Miley Cyrus
Wayne Coyne © Cover Media

Wayne Coyne (54) ist sicher: Miley Cyrus (23) könnte ganz ohne zu singen auf der Bühne stehen und ihre Fans würden trotzdem vor Glück weinen.

- Anzeige -

Was für ein Star!

Den Flaming-Lips-Rocker und den Popstar ('Wrecking Ball') verbindet eine recht ungewöhnliche Freundschaft, die sogar dazu führte, dass die Rockband die Sängerin bei acht Konzerten ihrer 'Milky Milky Milky'-Tour unterstützt. Wayne ist immer wieder aufs Neue von Mileys Talent beeindruckt und versicherte, dass der Star kaum etwas tun müsse - und schon flippen die Fans aus. "Wir machen nur ein paar Shows und ich glaube, das war unsere beste Idee", erklärte er im Interview mit 'Entertainment Weekly'. "Die Konzerte zu spielen, ist so einfach, weil ihre Fans sie so sehr lieben. Ich sage das im Spaß, aber es ist tatsächlich wahr: Sie kann buchstäblich da rausgehen und einfach nur zwei Stunden stillstehen. Trotzdem würden sie sie die ganze Zeit nur ansehen und weinen. Danach könnte sie einfach weggehen, ohne einen Ton gesungen zu haben - und sie wären glücklich."

Miley Cyrus' Tour endet am 19. Dezember in Los Angeles, Dan Deacon ist auch mit von der Partie.

Ein Großteil der Songs, die der Popstar bei den Konzerten zum Besten gibt, stammt aus seinem neuen Album 'Miley Cyrus & Her Dead Petz'. Das Album ist voller Songs, die Mileys verstorbenen Tieren gewidmet sind, veröffentlicht wurde es außerhalb ihres Vertrags mit RCA Records. Das ist ein weiterer Grund, aus dem Wayne die Sängerin so schätzt: Miley nimmt die Dinge in die eigenen Hände und kümmert sich selbst um ihre Zukunft. "Es ist hart, 23 Jahre alt zu sein. Und dann muss man all diese riesigen Entscheidungen treffen, die gleichzeitig mit Geld und den Jobs von anderen Leuten und Kunst zusammenhängen. Das ist sehr viel für einen Einzelnen. Aber sie hat diesen Wunsch, derjenige zu sagen, der sagt 'So läuft die Show.'"

Miley Cyrus und die Flaming Lips haben auch schon früher gemeinsam Musik aufgenommen.

Cover Media

— ANZEIGE —