Was treibt Paris Hilton ausgerechnet nach Oberhausen?

Sie kam um sich ein Musical anzuschauen

Paris Hilton gilt als die Mutter aller It-Girls. Kaum ein VIP war in den vergangenen Jahren gefragter als sie. Ob Los Angeles, London oder Tokio - Paris tanzte auf jeder Party. Doch mittlerweile wandelt die Millionenerbin auf ganz anderen Pfaden. Zuletzt hatte sie Auftritte in eher unglamourösen Regionen wie der Ukraine, Polen oder auf den Philippinen. Und jetzt tauchte sie jetzt überraschend in Oberhausen auf um sich die Musical-Premiere von ‚Dirty Dancing’ anzuschauen.

Und dort war Paris natürlich wieder einmal total begeistert von allem, wovon genau, weiß allerdings niemand so richtig. Am wenigsten wahrscheinlich sie selbst: "Es ist das erste Mal, dass ich hier bin. Ich denke es ist wunderschön, ich liebe die Menschen hier." Ein Paris-Standardspruch, weiß auch Moderatorin Kim Fischer: "Ich glaube, du könntest sie auch fragen, wie's im Harz ist und sie findet es genauso beautiful, wie hier in Oberhausen."

- Anzeige -

Zumindest die männlichen Musical-Darsteller scheinen der 30-Jährigen wirklich gefallen zu haben, weiß Magdalena Brzeska. Sie durfte neben der Millionenerbin sitzen und hat sogar ein bisschen mit ihr getuschelt: „Als der Hauptdarsteller sich ausgezogen hat, was machen Frauen. ‚Wow, hast du das gesehen?’ Ich habe gesagt: ‚Das war alles nur drauf gemalt, das waren keine echten Muskeln.’ Paris hat mich fragend angeguckt. Ich so: ‚Das war nur ein Witz.’ Hat sie nicht verstanden.“

Trotzdem war Paris von der Show begeistert: "Die Tänzer haben mir alle gesagt, wie toll es war, dass ich hier war. Das bedeutet mir viel, dass die so dankbar sind, dass ich mir die Premiere angesehen habe." Kaum ausgesprochen, war sie auch schon wieder verschwunden, wahrscheinlich ging’s für sie schon wieder zur nächsten Veranstaltung. Ist ja auch ein lukrativer ‚Job’: Mindestens 20.000 Euro soll sie für ihr Auftauchen kassiert haben…

Bilderquelle: dpa

— ANZEIGE —