Hollywood Blog by Jessica Mazur

Was ist nur mit Meg Ryans Gesicht passiert?

Was ist nur mit Meg Ryans Gesicht passiert?
Was ist nur mit Meg Ryans Gesicht passiert?

von Jessica Mazur

Es war die Woche der Comebacks! Erst sahnte Britney Spears bei den MTV Video Music Awards drei der begehrten Preise ab, dann meldete sich der ehemalige King of Pop Michael Jackson in den Schlagzeilen zurück - wenn auch nur mit Hilfe einer dreckigen Unterbuxe ;-) Und nun will es auch eine Schauspielerin noch einmal wissen, die jahrelang zu den bestbezahltesten Frauen in Hollywood gehörte und dann in der Versenkung verschwand: Meg Ryan. Meg Ryans neuer Film 'The Women' startet am kommenden Wochenende in den amerikanischen Kinos (in Deutschland Anfang Dezember), und die Schauspielerin tingelt hier gerade von Talkshow zu Talkshow und gibt haufenweise Interviews. Eine Frage, die Meg Ryan dabei immer wieder beantworten muss, ist: "What happened to your career?", denn schließlich gab es eine Zeit, in der sie über 15 Millionen Dollar pro Film kassierte, in einem Atemzug mit Julia Roberts oder Halle Berry genannt wurde und DAS 'American Sweatheart' überhaupt war. Doch plötzlich war Schluss mit perfekten 'First Date Movies', wie 'Schlaflos in Seattle' oder 'Em@il für dich', sie verschwand von der Bildfläche und drehte, wenn überhaupt, irgendwelche B-Movies, die es zum Teil nicht mal ins Kino schafften.

- Anzeige -

Sie selbst sagt, das Medienspektakel um ihr Ehe-Aus mit Dennis Quaid, den sie 2000 für eine kurze Affäre mit Russell Crowe verließ, hätte etwas damit zu tun, aber stimmt das? So ein bisschen privates Drama im Leben der A-List Stars hat in Hollywood doch noch nie geschadet, siehe Brad, Angie und Jen Aniston... Könnte es stattdessen sein, dass die Antwort auf "What happened to your career?" viel mehr "Ein Schönheitschirurg!" lautet? Meg Ryan hat zwar nie zugegeben, dass sie sich 'verschönern' ließ, aber natürlich ist es nicht von der Hand zu weisen, dass ihr Gesicht seit ein paar Jahren merkwürdig anders aussieht: keine Fältchen, hohe Wangenknochen, unnatürlicher Schmollmund, und wenn sie lacht, hat sie echte Ähnlichkeit mit Nicole Kidman, die natürlich auch NIE etwas an sich hat machen lassen, *hüstel, hüstel*...

Eine Verwandlung, die vielen ihrer Fans übel aufgestoßen ist, denn wann immer Meg in der Vergangenheit einen neuen Film herausbrachte oder in einer Talkshow auftauchte, hieß es in Onlineforen sofort: "Was ist nur mit ihrem Gesicht passiert?" und alles andere war nebensächlich.

Bei den aktuellen Interviews mit Meg Ryan fällt auf, dass sie mittlerweile wieder etwas natürlicher aussieht. In Hollywood wird gemunkelt, dass ein zweiter plastischer Eingriff den Ersten reguliert haben soll. Dennoch, wenn Meg Ryan in 'The Women' neben ihrer Kollegin Anette Bening auftaucht - zwischen den beiden Frauen liegen nur drei Jahre Altersunterschied - ist Ryans 'Plastik-Look' unübersehbar.

Meg Ryan ist mit ihrem Jugendwahn natürlich kein Einzelfall in Hollywood, denn hier lassen sich die meisten Frauen die ersten Falten bereist mit Mitte Zwanzig wegspritzen. Für Filmemacher ein echtes Problem. Ein Hollywood-Produzent erklärte kürzlich der 'Entertainment Weekly', dass die Studiobosse große Probleme haben, Rollen von Frauen in den Vierzigern zu besetzen, weil viele Schauspielerinnen in diesem Alter absolut künstlich aussehen.

Ob Meg Ryan mit ihrem neuen Film und ihrem wieder einigermaßen natürlichem Look den Sprung zurück in die A-Liga schafft, wird sich zeigen. Aber so oder so sollten die Hollywood-Bosse vielleicht einmal darüber nachdenken, einen Award für 'In Würde altern' zu vergeben. Denn im Moment sieht es hier schließlich so aus, dass eine Schauspielerin mit Mitte vierzig, die auch aussieht wie Mitte vierzig, in Hollywood noch seltener zu finden ist, als ein Paar Prada Schühchen bei Deichmann...;-)

Viele Grüße aus Lalaland von Jessica Mazur

 

Was ist nur mit Meg Ryans Gesicht passiert?
© Bild: Jessica Mazur