Was für ein Schock: Carrie Underwoods Baby war im Auto gefangen

Was für ein Schock: Carrie Underwoods Baby war im Auto gefangen
Carrie Underwood musste am Wochenende ihren Sohn aus ihrem eigenen Auto retten © Sanford Myers/Invision/AP

Ein solches Horror-Szenario möchte keine junge Mutter erleben: Carrie Underwood (32, "Little Toy Guys") musste am Samstag die Scheibe ihres Autos einschlagen, um ihren kleinen Sohn Isaiah (vier Monate) zu retten. Den Grund für die aufregende Rettungsaktion postete die Country-Sängerin später auf ihrem Twitter-Account: "Wenn deine Hunde es schaffen, sich selbst einzuschließen und deine ganzen Sachen und dein Baby noch im Auto sind und du die Scheibe einschlagen musst, um sie da raus zu holen."

- Anzeige -

Scheibe eingeschlagen

Zum Glück hatte Underwood an diesem Tag männliche Unterstützung bei sich. "Ich sollte das aufklären: Mein Schwager hat das Fenster eingeschlagen bei diesem ,Die Hunde haben das Auto verschlossen'-Vorfall heute", erklärte die 32-Jährige schließlich mit einem zweiten Tweet ihren erstaunten Fans. Bis auf das zerbrochene Fenster sei nun wieder alles in bester Ordnung.

Bei der Rückkehr zu ihrem Auto dürfte Underwood umso erschrockener gewesen sein, da sie erst vor wenigen Monaten zum ersten Mal Mutter geworden ist. Ende Februar waren sie und ihr Ehemann, Eishockey-Profi Mike Fisher (34), Eltern des kleinen Isaiah geworden. Die beiden sind seit 2010 miteinander verheiratet.

spot on news

— ANZEIGE —