Warum so schüchtern, Bruce?

Hier soll es nicht nur um Bruce Darnell gehen. Doch wie soll das gehen? Bei der C&A Modenschau in Düsseldorf ist Bruce zwar nur der Laufstegtrainer, doch dabei charismatisch und präsent wie immer. Wenige Minuten vor der Show übeprüft er jedes Outfit selbt. Auch beim Stargast, Moderatorin Susann Atwell.

- Anzeige -

Viel reden vor der Kamera möchte Bruce heute nicht. Die Mode soll im Vordergrund stehen und natürlich Frontfrau Susann Atwell. Auf 17 Zentimer hohen Hacken eröffnet die 43-Jährige als erste die Show. So wie Bruce es ihr gezeigt hat, ein bisschen wackelig vielleicht. "Wir haben es sexy mit der Hüfte versucht. Hat aber nicht funktioniert. Deshalb hat er irgendwann gesagt, ich soll einfach geradeaus gehen.", schmunzelt Susann.

Eine Stunde lang präsentieren Susann und ihre Kollegen die kommende Sommerkollektion. Sogar Unterwäsche führt sie vor. Susan wirkt entspannt, obwohl die zweifache Mutter mit 43 die Älteste auf dem Lauftseg ist. Den Vergleich mit den Profimodels sieht sie ganz realistisch: "Man fühlt sich wie 'ne Planschkuh. Ehrlich gesagt. Ich kenn das von früher, ich war Model für Mollige. Ich war die mit den breitesten Hüften. Man hat versucht mir ein gutes gefühl zu geben."

Ex-Model für Mollige - das sieht man ihr heute nicht mehr an. Und dass sie sich wohlfühlt ist auch sein Verdienst: Bruce überwacht während der Show genau, wie sich die Mädchen bewegen. Und vor dem Auftritt motiviert er fleißig. "Ach der ist toll, ich hab mich sofort schockverliebt. Er ist einfach großartig.", schwärmt Susann von ihrem Lehrer.

Wie schon gesagt, sollte es bei dieser Veranstaltung nicht nur um Bruce gehen. Aber man kann ihn einfach nicht übersehen. Und so hat durch seine Anwesenheit auch diese Veranstaltung wieder einen ganz besonderen Glanz bekommen.

— ANZEIGE —