Warschauer Markthalle erstrahlt in neuem Glanz

Warschauer Markthalle
Kulinarische Köstlichkeiten in der Warschauer Markthalle. Foto: Jacek Turczyk © deutsche presse agentur
- Anzeige -

Polen hat einen neuen Hotspot für Hipster: Die mehr als 100 Jahre alte Warschauer Markthalle "Hala Koszyki" eröffnete kürzlich als hippe erste Restauranthalle des Landes ihre Tore.

Darauf hatten viele Hauptstädter mehr als zehn Jahre gewartet - lange stand "Hala Koszyki" leer. Nun strömen die Menschen in Scharen in die trendigen Restaurants und Geschäfte. "Früher sind wir hergekommen, um günstig einzukaufen", erinnert sich eine Warschauerin. Inzwischen ist in der "Hala Koszyki" eher schickes Ausgehen angesagt.

Im ersten Geschoss stehen gläserne Büroräume frei, außerdem sind Konzerte und Ausstellungen in den Räumen geplant. Auch wenn sich das Konzept der Halle stark gewandelt hat - den meisten Warschauern gefällt es. Zumindest das Gebäude erinnert sie an ihren alten Markt. Es wurde unter anderem aus den originalen Ziegelsteinen wiederaufgebaut.


Quelle: DPA
— ANZEIGE —