Hollywood Blog by Jessica Mazur

Wahrsagerin erobert die Promi-Welt

Wahrsagerin erobert die Promi-Welt
Wahrsagerin erobert die Promi-Welt

von Jessica Mazur

Glaubt ihr an Wahrsager? Ich persönlich betrachte Leute, die behaupten meine Zukunft im inneren einer Kristallkugel sehen zu können, in der Regel eher mit Skepsis. Aber mit dieser Einstellung stehe ich hier in Hollywood relativ alleine da. In LA wimmelt es nämlich nur so von Hellsehern. Egal ob am Venice Beach oder auf dem Santa Monica Boulevard, überall blinken hier bunte 'Psychic Reader'- Schilder. Frauen mit Namen wie 'Madame Marcella' oder 'Miss Jaya Shay' versprechen ihren Besuchern, anhand von Händen, Karten oder Kugeln Einsicht in deren Zukunft zu geben.

- Anzeige -

Und es sind nicht nur Hollywood-Neuankömmlinge, die es zu den Wahrsagern zieht, um herauszufinden, ob und wann sie mit dem 'Big Breakthrough' rechnen können! Immer mehr hochkarätige Celebrities, sowie Manager und Agenten stehen offen dazu, dass sie bei wichtigen Entscheidungen ihre 'Fortuneteller' zu Rate ziehen. So zahlen zum Beispiel Demi Moore, Uma Thurman, Alyssa Milano und Jennifer Aniston alle 10.000 Dollar im Monat dafür, zu jeder Tages- und Nachtzeit die berühmte Seherin Laura Day anrufen und deren Rat einholen zu können. Nun ist Laura Day natürlich nicht irgendeine Hellseherin. Sie selbst wehrt sich sogar gegen den Begriff 'Wahrsagerin' und nennt sich stattdessen 'Intuitive', was soviel heißt, wie 'Wissende'. Doch das Prinzip ist das gleiche. Day gibt an, Dinge zu sehen, bevor sie passieren und dass sie somit in der Lage ist, ihre Klienten vor der "brutalen Realität" zu warnen, bevor diese eintrifft.

Warum sie Jennifer Aniston in dem Fall nicht geraten hat, Brad Pitt jeden Tag zum Set von 'Mr.&Mrs. Smith' zu begleiten, ist mir zwar ein Rätsel, doch irgendwas muss dran sein an der Arbeit von Mrs. Day. Eigenen Angaben zufolge hat sie mit ihrer Seherei in den letzten Jahren nämlich über 10 Millionen Dollar verdient und aufgrund der guten Celebrity-Promo bereits vier Bücher auf den Markt gebracht. Ihr jüngstes Werk "How to rule the World from Your Couch" ist gerade erschienen und geht weg wie warme Semmeln. Kein Wunder! Schließlich verspricht das Buch, Leuten wie dir und mir, die NICHT 10.000 Dollar im Monat übrig haben, ebenfalls einen Weg zur eigenen "angeborene Intuition" zu finden, um auch ohne persönliches Gespräch mit Laura Day die richtigen Entscheidungen im Leben treffen zu können.

Wer das Buch liest, findet angeblich u.a. seinen Traumjob, ist in der Lage, eine solide Beziehung zu führen, verliert Gewicht, macht die richtigen Investments und kann ab sofort erkennen, welche Möglichkeiten im Leben eine Zukunft haben und welche nicht. Und das alles für 17 Dollar? Nicht schlecht. Vielleicht sollte ich mich den anderen Hollywoodianern anschließen, meine Meinung über Wahrsager und Wissende revidieren und dem Buch eine Chance geben. Besonders wenn ich lese, was der amerikanische Comedien Chris Rock über das Buch sagt: "'How to Rule the World from Your Couch' ist vielleicht das beste Buch, das jemals geschrieben wurde. Jeder, der die Welt regierte, hat es gelesen und es funktionierte. Bill Clinton, George Bush, Oprah. Saddam Hussein hat es nicht gelesen und wurde erhängt. Man sollte das Buch also lesen, wenn man die Welt regieren und nicht gehängt werden möchte." Ups! Da sehe ich mich doch in naher Zukunft zum nächsten Buchladen laufen.... Unglaublich, es funktioniert schon!

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur

 

Wahrsagerin erobert die Promi-Welt
© Bild: Jessica Mazur