"Wachs in seinen Händen"

Die doppelte Portion Charme, ein Partnertausch ist hier kein Problem und am Ende steht Sylvie van der Vaart zwischen zwei Männern. Es ist alles etwas verwirrend, lässt sich aber leicht auflösen.

- Anzeige -

Sylvie van der Vaart ist auf Heimatbesuch in Amsterdam, um ihre und Rafaels neue Wachsfigur bei Madame Tussauds zu enthüllen. Sich selbst enthüllen musste sie für die naturgetreue Abbildung vorher jedoch auch: "Das Posen war sehr unglamourös. Du stehst auf einer sich drehenden Holzscheibe und dann wird jeder Millimeter deines Körpers, sogar die Farbe deines Zahnfleischs gemessen.", so Sylvie zur Entstehung der Figur.

Für das Ergebnis haben sich ein paar Extrarunden im Maßnehmen aber gelohnt. Ehemann Rafael kennt sicher jeden Zentimeter von Sylvies Körper, aber betrachtet seinen eher skeptisch: "Das sieht so echt aus, ich hatte am Anfang Angst!" Der Vorteil von Sylvies Figur ist seiner Meinung nach übrigens:"Sie spricht nicht so viel." Na dann.

Seit sechs Jahren schon schweigt Sylvie nicht mit ihm. Und auch wenn sie jetzt für jeden zum Greifen nah ist, eifersüchtig ist hier keiner, aber angefasst wird nicht überall: "Der Po gehört mir!", stellt Rafael klar.

— ANZEIGE —