Hollywood Blog by Jessica Mazur

Vorwürfe gegen 'Twilight'-Star Ashley Greene nach Feuer-Drama

Vorwürfe gegen 'Twilight'-Star Ashley Greene nach Feuer-Drama
Vorwürfe gegen 'Twilight'-Star Ashley Greene nach Feuer-Drama © Bildquelle: Splash

von Jessica Mazur

Nun ist es also offiziell: Bei dem Feuer, das am Freitag im Appartement von 'Twilight'-Star Ashley Greene ausbrach, handelt es sich um einen Unfall. Zu diesem Ergebnis kamen am Montag einstimmig die Polizei, Feuerwehr, sowie Greenes Versicherung, die zuvor wegen einer möglichen Brandstiftung ermittelt hatte. Ashley Greene trägt also keinerlei Mitverschulden an dem Feuer, das am Freitagvormittag ganz West Hollywood in Atem hielt.

- Anzeige -

Ich selber wohne circa einen knappen Kilometer Luftlinie entfernt von dem Gebäude und konnte den ganzen Morgen die Helikopter am Himmel kreisen sehen und hören. Als ich so gegen vier Uhr den Crescent Heights Boulevard, wo sich der luxuriöse Appartementkomplex befindet, entlang gefahren bin, waren noch immer etliche Feuerwehrwehrmänner mit den Aufräum- und Löscharbeiten beschäftigt.

Für Ashley Greene ohne Frage ein herber Schlag. Die Schauspielerin verlor nicht nur ihr Zuhause, auch einer ihrer Hunde starb in den Flammen. Trotzdem hält sich das Mitleid für Greene hier in Hollywood sehr in Grenzen. Auch wenn die offiziellen Behörden anders urteilen, sind viele der Ansicht, dass ein Brand, der durch eine unbeaufsichtigte Kerze ausgelöst wurde, nicht als 'Unfall', sondern vielmehr als fahrlässige Dummheit eingeordnet werden muss.

Ein User auf 'TMZ' formuliert es ganz deutlich. Dort heißt es: "Einzig und allein Ashley Greene ist Schuld an dem Brand. Wer eine Kerze brennen lässt und sich schlafen legt, ist unverantwortlich." Die meisten User stimmen dem zu. Nicht wenige bezeichnen die Schauspielerin, die wenige Stunden nach dem Brand völlig aufgelöst mit ihrem toten Hund im Arm fotografiert wurde, sogar als 'Dog Killer'.

Auch auf Seiten wie 'EOline.com' oder 'USMagazine.com', die natürlich alle über den Vorfall berichteten, mehren sich die negativen Stimmen zu dem Brand. Einige Fans sind entsetzt, dass Ashley, die ihre Hunde offenbar vermehrt als ihre 'Babys' bezeichnete, erst nach Verlassen der brennenden Wohnung an die beiden Fox Terrier gedacht habe, wie die Medien hier berichteten. "Von wegen Babys!", heißt es z.B. auf der Seite der 'Huffington Post'. "Sie hat die armen Tiere einfach im Stich gelassen."

Harte Worte für Ashley Greene, die sich bislang nicht zu dem Brand äußern wollte. Ob und wann Greene wieder in das noch immer verkohlte Gebäude mit Blick auf den Sunset Boulevard und die Hollywood Hills einziehen wird, ist nicht bekannt. Hier in Hollywood wird aber gemunkelt, dass die vom Brand betroffenen Nachbarn Unfall hin oder her - auch nicht gut auf die Schauspielerin zu sprechen sind.

Verdammt viel Drama wegen einer einzigen Kerze. Aber 'hinterher ist man immer klüger' gilt eben auch für Hollywood Stars!

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur

Vorwürfe gegen 'Twilight'-Star Ashley Greene nach Feuer-Drama
© Bild: Jessica Mazur