Hollywood Blog by Jessica Mazur

Vorsicht, bissige Promi-Kosmetikerin!

Vorsicht, bissige Promi-Kosmetikerin!
Vorsicht, bissige Promi-Kosmetikerin!

von Jessica Mazur

Manche Meldungen hier aus Hollywood sind so doof, dass sie schon wieder gut sind! So auch die Folgende über Sonya Dakar, die am vergangenen Wochenende für einige Schmunzler in Lalaland sorgte.

- Anzeige -

Sonya Dakar ist in Hollywood eine feste Größe. Die Dame ist Hautspezialistin und  besitzt einen großen, nicht zu übersehenden Kosmetiksalon auf dem Santa Monica Boulevard im besten Teil von Beverly Hills, nur wenige Blocks vom berühmten Rodeo Drive entfernt. Bei Sonya Dakar lassen sich Kundinnen, wie Gwyneth Paltrow, Drew Barrymore, Avril Lavigne, Matt Damon und andere am Gesicht rumdrücken, und es vergeht eigentlich keine Award Zeremonie in der nicht irgendeine TV Sendung über Sonyas Studio berichtet oder ein Magazin ihre Produkte - mittlerweile hat Dakar natürlich auch ihre eigene Linie auf dem Markt als die 'Lieblingsprodukte der Stars' vorstellt. Aufgrund des illustren Kundenstamms und der Popularität der Hautklinik sind die Behandlungen natürlich auch nicht gerade 'inexpensive' (eine reguläre Gesichtsbehandlung gibts für 225 Dollar) und Sonya Dakar ist in Hollywood mittlerweile selbst so etwas, wie ein Promi. Das sieht sie selber ganz ähnlich und bezeichnet sich deshalb auch selbstbewusst als 'gute Haut-Fee' der Stars.

Klingt gut!...Umso lustiger ist aber auch die Tatsache, dass die 'gute Fee' sich anscheinend in regelmäßigen Abständen in eine 'böse Hexe' verwandelt. Gegen Sonya liegen nämlich nicht nur knapp 20 Beschwerden bei der Verbraucherzentrale vor, von Kunden, die das Gefühl hatten, dass ihnen etwas aufgeschwatzt wurde, das sie gar nicht wollten. Die Ansage "Aber Gwyneth macht das auch immer so" zieht wohl nicht mehr in Hollywood...;-) Und jetzt wurde Sonya Dakar auch noch handgreiflich. Bei einer Routineuntersuchung der Verbraucherzentrale ging Dakar auf die Beamtin los, zog ihr an den Haaren und versuchte ihr in die Hand zu beißen! In die Hand beißen? Wo sind wir denn, in Beverly Hills oder bei den Kannibalen...;-)? Die Bissattacke führte zu einer Verhaftung der 'guten Fee der Stars', die dann 20.000 Dollar latzen musste, um auf Kaution wieder freigelassen zu werden.

So weit, so dämlich. Stellt sich die Frage, was hat Sonya Dakar so auf die Palme gebracht, dass sie ihre Aggressionen nicht länger unter Kontrolle halten konnte? Etwa eine aufmüpfige Kundin? Es scheint so, denn wen behandelte Sonya Dakar kurz vor ihrem Ausraster: keine geringere als Super-Diva Jennifer Lopez. In Hollywood gingen daraufhin natürlich sofort die Witzeleien los, ob JLos oft ja sehr anspruchsvolles Verhalten Mitschuld war, am Tobsuchtsanfall der 'guten Fee'...;-) Ob was dran ist, who knows...! Für die Hautklinik, die bislang zu den Topadressen hier in LA zählte, ist das Verhalten der Chefin natürlich extrem schlechte Werbung, aber ein Gutes hat die Sache auch: Wenn Stars bei den anstehenden Award-Shows mit Kratz- oder Beispuren auf dem Teppich auftauchen, wissen wir zumindest warum...;-)

Meine Güte, ich habe ja in meinen drei Jahren in LA schon so einiges miterlebt, wenn es darum geht, was die Hollywoodianer zum Ausrasten bringt. Überfüllte Straßen zum Beispiel oder zu langes Warten auf einen Tisch trotz Dinner-Reservierung, aber dass verstopfte Poren auch dazu gehören... Man lernt nie aus ;-)!

Viele Grüße aus Lalaland von Jessica Mazur

 

 

Vorsicht, bissige Promi-Kosmetikerin!
© Bild: Jessica Mazur