Vom Youtube-Phänomen zum Megastar?

Vom Youtube-Phänomen zum Megastar?
Er ist mit 12 Jahren bereits ein Star: Matthew David Morris alias MattyB © John Salangsang/Invision/AP

Er ist momentan wohl eines der größten Internet-Phänome der Welt: Matthew David Morris alias MattyB. Der Zwölfjährige sorgt auf Youtube mit Cover-Songs bekannter Popstars für ungeheures Aufsehen. Seinen Kanal auf dem Videoportal haben knapp 4 Millionen User abonniert und seine Musik-Clips wurden dort bereits 1,7 Milliarden Mal aufgerufen. Auf Facebook und Twitter hat der junge Star 8 Millionen Fans.

- Anzeige -

Kinder-Rapper MattyB

Justin Bieber ist sein Vorbild

Sein kometenhafter-Aufstieg erinnert stark an den eines gewissen Justin Bieber (21). Die Parallelen zum einstigen Kinderstar sind auch rein optisch (Frisur, Cap) verblüffend. Vor allem aber begann auch Bieber seine Karriere in jungen Jahren mit Cover-Songs bekannter Künstler, die auf Youtube großen Anklang fanden. MattyB nennt den kanadischen Popstar nicht umsonst sein Vorbild. Wobei der neue Wunderknabe mehr als Rapper, denn als Sänger in Erscheinung tritt. Doch wer steckt hinter dem Jungen mit dem Milchbubi-Charme?


MattyB kommt aus der Nähe von Atlanta, der Hauptstadt des US-Bundesstaates Georgia. Er hat drei ältere Brüder und eine jüngere Schwester, die das Down-Syndrom hat. Seine Geschwister tauchen immer wieder in seinen Videos auf. Für seine Schwester hat er sogar einen eigenen Cover-Song geschrieben ("True Colors"). In dem zugehörigen Video will er allen Kindern mit Behinderung Mut machen. "Ich hoffe, sie lernen, dass für sie alles möglich ist", erklärte der junge Star in einem Interview vergangenen Herbst.


MattyB rappt seit dem siebten Lebensjahr

Angefangen hat er mit dem Rappen im zarten Alter von sieben Jahren. Waren seine ersten Videos noch mehr oder minder amateurhafte Aufnahmen, so wird er in seinen aktuellen Clips auf Youtube professionell und in Hochglanz-Optik in Szene gesetzt. In seinem eigenen Kanal auf der Video-Plattform gab er Anfang des Jahres bekannt, dass er nun statt Cover-Songs mehr eigene Lieder produzieren wolle. Unterstützt wird er dabei von seinem Cousin Marshall. Und auch dieses Konzept scheint zu funktionieren. Sein jüngster Song "Turn Up The Track" wurde innerhalb von zwei Monaten schon knapp sieben Millionen Mal aufgerufen.


Im Hintergrund des familiengeführten Unternehmens hält Matthews Vater Blake die Fäden in der Hand. Er kümmert sich um alle geschäftlichen Belange seines Juniors. Und das Geschäft scheint zu florieren. 2013 startete er seine erste eigene US-Tour als Headliner durch diverse Großstädte und spielt bis heute in ausverkauften Hallen. Auch in den großen US-TV-Shows ist er mittlerweile ein gern gesehener Gast. Bei so viel Popularität dürfen natürlich auch eigene Merchandising-Produkte wie Caps, T-Shirts, Kapuzen-Pullis oder Armbänder nicht fehlen, die im Fan-Shop auf seiner Homepage erworben werden können.


500.000 Euro pro Jahr durch Youtube-Kanal

Den richtig großen Reibach macht der Kinder-Rapper aber vor allem mit seinem Youtube-Kanal. Laut der "Bild"-Zeitung verdient er damit über 500.000 Euro pro Jahr. Sollte der Nachwuchs-Künstler in den nächsten Jahren dann noch sein Debüt-Album auf den Markt bringen, wird er endgültig in Konkurrenz zu Justin Bieber treten. Bleibt nur zu hoffen, dass MattyB bei all dem Erfolg die Bodenhaftung nicht verliert und trotzdem ein einigermaßen normales Leben als Kind führen kann. Zumindest seine Kurz-Biografie auf seiner Homepage will einen das Glauben machen. Dort heißt es: "Neben seinen musikalischen Bestrebungen ist MattyB ein normaler Fünftklässler", der gerne Sport mache, Videospiele zocke sowie Zeit mit seiner Familie und Freunden verbringe. Aber das dachten beim skandalumwitterten Justin Bieber anfangs auch noch alle...

— ANZEIGE —