Vitali Klitschko: Ein boxender Politiker

Vitali Klitschko und sein Privatleben
Die Biografie von Vitali Klitschko © picture alliance / Geisler-Fotop, Christoph Hardt/Geisler-Fotopres

Die drei Leben des Boxers

Vitali kam am 19. Juli 1971 in Belowodskoje im heutigen Kirgisistan zur Welt. Sein eigentlicher Name ist Witalij Wolodymyrowytsch Klytschko. Weltweit ist er jedoch als Vitali Klitschko bekannt.

- Anzeige -

Sein 2011 verstorbener Vater Wladimir war Offizier der Sowjetarmee, seine Mutter Nadeschda ist ukrainische Pädagogin. Vitali ist ausgebildeter Sportlehrer und promovierte in Sportwissenschaften an der Taras-Schewtschenko-Universität in Kiew. Vladimir Klitschko ist seit 1996 mit dem Ex-Modell Natalia verheiratet. Sie lernten sich kennen, als Natalia als Mannequin arbeitete. Er verliebte sich auf den ersten Blick in sie und besuchte dann anschließend alle Shows, in denen sie auftrat.

Natalia berichtete, dass er immer in der ersten Reihe saß und ihr zulächelte. Der große Boxer warb um die Liebe seines Lebens auf sehr romantische Art. Er überhäufte sie mit Blumen und Geschenken, ging mit ihr nachts spazieren – bis sie sich endlich auch in ihn verliebte. Heute sagt er: ‘Ich wäre nichts ohne sie.’ Das Paar hat inzwischen zwei Söhne und eine Tochter. Einer der Söhne heißt Max, benannt nach dem bekannten deutschem deutschen Boxer Max Schmeling.

Natalia hat ihren Mann jahrelang bei all seinen Veranstaltungen als Boxer und später auch im Wahlkampf in der Ukraine begleitet, startete dann aber 2014 eine Karriere als Soul-Sängerin. Die Ehe von Vitali und Natalie gilt als sehr glücklich, auch wenn sich Vladimir und Natalia in politisch schwierigen Zeiten nach eigener Aussage oft nur zwei Mal im Monat sehen. Das Paar lebt heute in Hamburg und in Kiew.

— ANZEIGE —