Viola Davis: Menopause und Sport passen nicht zusammen

Viola Davis: Menopause und Sport passen nicht zusammen
Viola Davis © Cover Media

Die Wechseljahre zwingen Viola Davis (50) dazu, mit dem Sport kürzer zu treten.

- Anzeige -

Fiese Wechseljahre

Die Oscar-nominierte Schauspielerin ('Blackhat') zeigt ihre beneidenswerte Figur regelmäßig in der TV-Serie 'How to Get Away with Murder', wo sie die stylishe Anwältin Annalise Keating spielt. Die Rolle brachte ihr bereits einen Emmy und zwei SAG Awards ein.

Ihre Figur verdankt die Darstellerin regelmäßigem Training, allerdings räumte sie in einem neuen Interview ein, dass das in ihrem Alter nicht immer so leicht sei. "Ich habe Intervall-Training auf dem Laufband gemacht, aber in letzter Zeit ist das sehr anstrengend", verriet sie gegenüber dem Magazin 'InStyle'. "Ich habe mit der Menopause zu tun und die hat mir gesagt 'Weiß du was? Es ist mir total egal, wie viel Sport du gemacht hast - wir gehen nirgendwo hin!"

Den Mangel an Sport sieht man Viola aber überhaupt nicht an, nach wie vor bezaubert sie auf dem roten Teppich. Auch das Altern ist für die Darstellerin kein Problem. Wenn man ihre Fältchen im Fernsehen sieht, stört sie das nicht im Geringsten. "Was mich am meisten von der Angst vor dem Altern befreit hat, ist mein Selbstbewusstsein. Ich habe meinen Wert nie an meinem Äußeren oder physikalischen Aspekten gemessen. Ich habe viel im Leben durchgemacht und was mir dabei geholfen hat, ist meine Charakterstärke und mein Glaube", erklärte Viola Davis in einem früheren Interview mit der Publikation.

Cover Media

— ANZEIGE —