Vin Diesel war "ein großer Bruder" für Paul Walker

Vin Diesel und Paul Walker
Sie waren unzertrennlich: Vin Diesel und Paul Walker © Getty Images, Kevin Winter

Vin Diesel (47) war immer darauf vorbereitet, für Paul Walker (†40) "zu kämpfen". Die beiden Schauspieler lernten sich durch die 'Fast & Furious'-Reihe kennen und wurden schnell enge Freunde. 2013 starb Walker überraschend bei einem tragischen Autounfall. Der Verlust war für Freunde und Verwandte nur schwer zur verkraften und auch Vin Diesel behielt seinen "Bruder" in Erinnerung. Wie nun raus kam, benannte er sogar seine jüngste Tochter, die im März 2015 zur Welt kam, nach ihm.

- Anzeige -

Er kämpfte für ihn

"Ich habe sie Pauline genannt", gab der Schauspieler im Interview mit 'Today' zu, "Ich konnte nur an ihn denken, als ich die Nabelschnur durchschnitt. Ich weiß, dass er da war und ich hatte das Gefühl, dass ich damit die Erinnerung an ihn in meiner Familie und als Teil meiner Welt bewahren kann."

Bei einer exklusiven Vorstellung des Film verschlug die Erinnerung an seinen verstorbenen Freund dem sonst so harten Action-Star die Sprache. In seiner emotionalen Ansprache sprach er über die harten Dreharbeiten und fand bewegende Worte für den verstorbenen Schauspielkollegen: "Ich habe meinen besten Freund verloren, ich habe meinen Bruder verloren." Diesel kämpfte mit den Tränen und musste einen Moment innehalten.

Auch in einem Interview mit 'Access Hollywood' erinnert er sich an eine Leseprobe vor den Drehbuchautoren und dem Regisseur, bei dem sie das Skript auseinander nahmen.

"Wir stellten einfach alles infrage und ich erinnere mich an Paul, der nach jeder Zeile, an der er Zweifel hatte, zu mir rüber guckte und sagte: 'Was meinst du, Vin?' Und der Regisseur und die Autoren sahen ihn an und fragten: 'Warum fragst du Vin?' Er wusste, dass ich sein großer Bruder war. So begann diese Beziehung. Er wusste, dass ich für den Rest meines Lebens für ihn kämpfen würde."

Ähnlich waren sich die beiden allerdings gar nicht. Eigentlich, so Vin, hätten sie sich noch viel mehr unterscheiden müssen, schließlich wuchsen sie komplett unterschiedlich auf. Aber dennoch gab es Dinge, die die beiden miteinander verbanden. "Ich habe viele Freunde und eine große Familie, aber meine wertvollste Beziehung war in mancher Hinsicht immer mit Paul. Wir fingen beide als Unbekannte an und wurden über 15 Jahre zusammen ikonisch und machten diesen Druck durch. Damals, im Jahr 2000, waren wir noch freie Menschen und dann kam der Ruhm und wir beide wurden mehr und mehr zu Einsiedlern", erklärte Vin Diesel.

Am 1. April kommt 'Fast & Furious 7' in die deutschen Kinos. In dem Streifen ist Paul Walker in seiner letzten Rolle zu sehen.

Cover Media

— ANZEIGE —