Hollywood Blog by Jessica Mazur

Viele hatten doch auf eine andere Ursache gehofft...

Viele hatten doch auf eine andere Ursache gehofft...
Viele hatten doch auf eine andere Ursache gehofft... © Bildquelle: Reuters

von Jessica Mazur

Nun ist es offiziell: Die US-Medien verkündeten das Autopsieergebnis von 'Glee'-Star Cory Monteith. Die Vermutungen Vieler haben sich bestätigt. Der 31-jährige Schauspieler starb an einer tödlichen Mixtur aus Alkohol und Heroin.

- Anzeige -

Ein Polizeisprecher untermauerte das Ergebnis des Gerichtsmediziners mit den Worten: "In dem Zimmer gab es Hinweise, die mit einer Drogenüberdosis übereinstimmen." Ein Ergebnis, mit dem Monteiths Familie offenbar gerechnet hatte.

Bereits vor der Autopsieveröffentlichung bat sein Cousin im kanadischen Fernsehen alle Fans darum, Cory nicht aufgrund seiner Todesursache zu verurteilen, sondern stattdessen seine guten Seiten in Erinnerung zu behalten.

Währenddessen werden immer mehr Gerüchte laut, dass der Schauspieler eine Art Doppelleben führte. Wie u.a. 'TMZ' berichtet, soll sich Cory am Set seiner Erfolgsserie 'Glee' vorbildlich und stets nüchtern gezeigt haben. Doch immer wieder soll er Abstecher nach Vancouver gemacht haben, wo er sich mit alten 'Freunden' umgab, die seine Drogensucht teilten und unterstützten.

Was genau sich in den Stunden vor seinem Tod abspielte, ist noch immer unklar. Aber bei einem Dinner mit seinem Manager zwei Tage vor seinem Tod, machte der Schauspieler noch einen "guten und gesunden" Eindruck. Die Identität der drei Freunde, mit denen Cory dann bis kurz vor seinem Tod um die Häuser zog, ist nach wie vor unbekannt. Ob das so bleibt, wird sich zeigen. Einige US-Medien sind nämlich bereits ganz scharf auf ein reißerisches "Ich feierte mit Cory vor seinem Tod"-Interview, und die Suche nach den Personen läuft auf Hochtouren.

Währenddessen spaltet die Nachricht vom Drogentod des 'Glee'-Stars weiterhin die Fans. Auch wenn das Ergebnis eigentlich zu erwarten war, hatten wohl doch viele auf ein anderes Resultat gehofft. Auf den Webseiten von 'People', 'US Magazine' oder 'TMZ' zeigen einige User Verständnis für Corys langen Kampf mit seiner Drogensucht. Andere wiederum beschimpfen den Schauspieler schlichtweg als "Loser". "Es war seine Entscheidung, erneut zu Alkohol und Drogen zu greifen. Heroin?? Was für eine Enttäuschung", so z.B. ein aufgebrachter Fan auf 'People.com'.

Auf der Melrose Avenue vor den Paramount Studios, wo 'Glee' gedreht wird, sieht man unterdessen immer mehr Blumen, Briefe und Kerzen, die Fans dort in den letzten Tagen für den Schauspieler hinterlassen haben. Die Dreharbeiten zu der Erfolgsserie, die im Moment Sommerpause macht, werden übrigens in einem Monat fortgesetzt. Wie genau die Autoren der Serie das Verschwinden von Monteiths Charakter 'Finn' erklären werden ist unklar. Aber 'Deadline Hollywood' spekuliert bereits, dass Finn vermutlich ein ähnliches Schicksal erleidet, wie Cory Monteith. Fest steht: The Show must go on...

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur.

Viele hatten doch auf eine andere Ursache gehofft...
© Bild: Jessica Mazur