‚Victoria’s Secret’-Stylistin von Müllwagen überfahren

‚Victoria’s Secret’-Stylistin von Müllwagen überfahren
© MySpace

Tragischer Unfalltod in New York

Wie erst jetzt bekannt wurde, ist die bekannte Stylistin Laurence Renard (35), die unter anderem für 'Abercrombie & Fitch' und 'Victoria’s Secret' arbeitete, am 24. Januar vor ihrem New Yorker Apartment von einem Müllwagen überfahren worden.

- Anzeige -

Die 'New York Daily News' berichtet in ihrer Online-Ausgabe, dass Renard gegen 17:45 Uhr die First Avenue direkt vor ihrer Wohnung überquerte, als ein Müllwagen, der viel zu schnell aus der 90sten Straße einbog, sie überfuhr. Direkt nach dem Unfall rannten Fußgänger zu ihrem leblosen Körper und hielten den Verkehr auf. Das Blatt zitiert den Augenzeugen Norizan Ibrahim: "Die Leute schrien, dass die Autos stehen bleiben sollten". Die Stylistin starb noch am Unfallort. Der Fahrer des Müllautos wurde noch an der Unfallstelle festgenommen, da er keinen gültigen Führerschein besaß.

Laurence arbeitete viel mit dem bekannten Fotografen Bruce Weber zusammen - unter anderem für eine Anzeigenkampagne für das Modelabel 'Abercrombie & Fitch'. Zudem hatte sie, wie ihr Bruder Lionel Renard berichtete, das Styling für die letzte 'Victoria’s Secret'-Kampagne gemacht. "Sie war der liebste, großherzigste Mensch den ich kannte. Wir stehen alle unter Schock!", sagte ihr Bruder dem Blatt.

Wie die Website 'DNAinfo' vermeldet, hat Renards Vater Serge Renard, ein bekannter Haarstylist aus Miami, veranlasst, dass der Leichnam seiner Tochter zur Beisetzung nach Miami überführt wird.

(Bildquelle: MySpace)

— ANZEIGE —