"Victoria's Secret": Wo ist nur die eine Pobacke hin?

"Victoria's Secret": Wo ist nur die eine Pobacke hin?
"Eine Pobacke muss reichen", dachte sich wohl ein Photoshop-Experte bei "Victoria's Secret" © Facebook/Victoria's Secret

Das Unterwäsche-Label "Victoria's Secret" ist bekannt für seine heißen, kurvigen Models mit perfekten Körper. Doch nicht nur auf dem Laufsteg, auch bei Werbungen sollen die Models eine gute Figur machen. Ungewünschte Abweichungen von der Perfektion lässt das Bildbearbeitungsprogramm Photoshop verschwinden. Doch bei diesem Bild, dass die US-Modemarke kürzlich auf Facebook postete, wurde ein wenig zu viel wegretuschiert: Denn auf einmal hatte das hübsche Model nur noch eine Pobacke.

Shitstorm wegen Photoshop-Fail

Goodbye Pobacke - Hallo Shitstorm!

Natürlich folgte, unweigerlich nach Veröffentlichung des Fotos, der kaum vermeidbare Shitstorm. Von "schrecklich" bis "unnötig" war bei den Kommentaren alles vertreten. Auch die Bildunterschrift "Truly. Madly. Cheeky." sorgte für einige Lacher, denn "cheeky" kann nicht nur mit frech übersetzt werden, sondern könnte auch eine Verbindung zu "cheek", also der Pobacke darstellen. Ironisch kommentierte also eine Nutzerin: "Ich weiß nicht, ob man es 'cheeky' nennen kann, wenn es nur eine Pobacke gibt." Mit diesem Foto hat sich das Label auf jeden Fall keinen Gefallen getan...



spot on news

— ANZEIGE —