Victoria Beckham: Sorge über Fernbeziehung

Victoria Beckham
Victoria Beckham © Cover Media

Victoria Beckham (39) sorgt sich, dass sie David Beckham (38) in Zukunft nicht mehr so oft sieht.

- Anzeige -

Leben auf zwei Kontinenten

Die Designerin ist mit ihrem Mann und den vier Kindern gerade in ein riesiges Haus in London gezogen. Nun will der Ex-Sportler in Miami ein Fußballteam aufbauen, was ihn häufig in die USA führen wird - so eine Fernbeziehung findet seine Ehefrau nicht so schön: "Vic dachte, dass sie endlich an einem Punkt angelangt wären, wo sie zusammen Zeit verbringen könnten. London ist nun ihre Basis mit dem neuen Haus, ihrem ersten Laden und den Schulen ihrer Kinder", plauderte ein Freund gegenüber dem britischen Magazin 'Closer' aus. "Sie unterstützt Davids Pläne zwar, aber sie hatte gehofft, dass die Tage, wo sie an verschiedenen Orten der Welt arbeiten, vorbei seien. Er hat ihr versichert, dass er sich Zeit für sie nimmt, aber sie möchte nicht, dass sie getrennte Leben führen."

Der neue Job von David Beckham bringt viele Reisen mit sich und Victoria Beckham ist darauf bedacht, dass er sich weiterhin ihren Kindern Brooklyn (14), Romeo (11), Cruz (8) und Harper (2) widmen kann. "Victoria hat Angst, wie lange ihn seine neue Rolle in Miami von ihnen fern hält. Sie kann es nicht ertragen, von David räumlich getrennt zu sein und sie fürchtet, dass sie sich mit ihren vollgepackten Terminkalendern selten sehen werden. Sie vertraut David total, aber sie weiß, dass sie dadurch unter Druck gesetzt wird, ihre Arbeit und die Kinder unter einen Hut zu bringen. Sie möchte, dass sie weiterhin als Familie zusammenstehen und immerhin mussten sie schon ein paar Krisen überstehen."

Mal sehen, ob Victoria Beckham mit ihren Befürchtungen Recht hat oder ob David Beckham einfach zu einem Vielflieger wird.

© Cover Media

— ANZEIGE —