Victoria Beckham plaudert aus dem Familien-Nähkästchen

von
Designerin Victoria Beckham plaudert über ihre Familie.
Victoria Beckham hat sich als Designerin einen echten Namen gemacht. © Mark Doyle / Splash News

Victoria Beckham ganz privat

Designerin, Unternehmerin, Stil-Ikone und vierfache Mutter: Victoria Beckham ist eine echte Powerfrau, die seit vielen Jahren Karriere und Familie parallel meistert. Im Talk mit Fashion-Ikone Fern Mallis in der TV-Sendung '92Y' in New York plauderte die 41-Jährige Frau von Fußballstar David Beckham jetzt aus dem Familien-Nähkästchen.

- Anzeige -

So habe es bei ihrer letzten Schwangerschaft für alle eine große Überraschung gegeben. Anfangs habe nämlich alles danach ausgesehen, dass sie nach Brooklyn, Romeo und Cruz einen weiteren Sohn erwarte. "Ich war natürlich sehr glücklich, schwanger zu sein, egal ob Harper ein Junge oder Mädchen geworden wäre." Als der Arzt ihr aber kurz vor dem Geburtstermin mitteilte, dass es nun doch ein Mädchen werden würde, wäre für sie ein Traum wahr geworden. Wer jetzt glaubt, dass die dreieinhalbjährige Beckham-Tochter von morgens bis abends im Designer-Fummel steckt und ihre Puppen an- und auszieht, der irrt. "Harper liebt Fußball, was für mich wie ein Stich ins Herz ist", scherzt die Designer-Mama. Im eigenen kleinen Fußballtrikot sause sie hinter ihren Brüdern rund ums Haus her. "Genauso sehr wie sie 'Mädchen' ist, ist sie auch ein echter Wildfang."

Victoria Beckham zu Gast bei Fern Mallis.
Victoria Beckham erzählt aus ihrem Familienalltag. © XX/Splash

Dass ihre Kinder auf dem Boden der Tatsachen bleiben, darauf würden ihr Mann David und sie sehr viel Wert legen. "Unsere Kinder werden nicht unnötig verwöhnt, höchstens mit unserer Liebe", sagt das ehemalige Spice Girl. Anfangs habe sie beispielsweise gezögert, Sohn Romeo für Burberry modeln zu lassen. Ihr ältester Sohn Brooklyn hat einen stinknormalen Nebenjob als Kellner. "Es macht ihm Spaß, und es ist nicht so, dass er sich dagegen zur Wehr gesetzt hätte. Und so hat er immer etwas Geld, wenn er mit seinen Freunden um die Häuser zieht", witzelt Victoria, die weiter stolz erzählt, dass im Hause Beckham ständig und viel gelacht werde und ihre Kinder "rundum glücklich" seien.

Klingt doch nach echter Traumfamilie. Dennoch, eine Sache steht für Victoria fest. Vier Kinder sind genug. "Ich denke, ich habe meinen Teil getan." Manchmal wächst aber selbst einer Powerfrau wie Victoria alles über den Kopf. "Ich weiß nicht, wie eine Mutter das alles schaffen kann!", würde sie dann am liebsten schreien. Darum ist sie auch dankbar, dass sie Leute um sich herum hat, die sie unterstützen und ihre Termine managen.

— ANZEIGE —