Victoria Beckham: Nur weg von hier

Victoria Beckham
Victoria Beckham © coverme.com

Victoria Beckham (39) offenbarte, dass sie bei der Spice-Girls-Reunion-Tour Fluchtgedanken hatte.

- Anzeige -

Keine Lust auf 'Spice Girls'-Konzert

Die ehemalige Sängerin, die jetzt sehr erfolgreich als Modeschöpferin arbeitet, ging vor einigen Jahren noch einmal mit ihren Kolleginnen Mel B (38), Mel C (39), Emma Bunton (37) und Geri Halliwell (41) auf Tour. "Ich wusste, dass es für immer vorbei ist, als wir 2008 diese Reunion-Tour machten. Am Tag, als wir in New York im Madison Square Garden auftraten, konnten die anderen entspannen, shoppen und Sport machen, bevor es zum Soundcheck ging. Ich kam mit drei Kindern an und trug ein enges Kleid, da ich den ganzen Tag mit Meetings verbrachte", seufzte das Ex-Spice-Girl im Interview mit der französischen 'Vogue'. "Ich setzte meine Taschen ab und gab die Kinder ab, dann nahm ich das Mikrofon und sang. Es hätte der beste Moment meines Lebens sein müssen, aber ich wollte einfach nur weg."

Victoria Beckham stellte aber klar, dass diese Bemerkung nicht gegen ihre ehemaligen Kolleginnen gehe - sie würde einfach mit viel mehr Leidenschaft ihre Modelinie machen. Deshalb ist es wohl auch sehr unwahrscheinlich, dass die vierfache Mutter im nächsten Jahr mit den Spice Girls das zwanzigjährige Bestehen der Band auf der Bühne feiern wird, auch wenn es 2012 eine Wiederauflage der Band bei der Abschiedsveranstaltung der Olympischen Spiel gab. Die Britin behauptete, dass sie sich auf der Bühne oder bei Interviews nie sehr wohl fühlte. "Ich sah mies gelaunt aus. Aber ich war es nicht! Ich war schüchtern, sehr unsicher. Die anderen konnten auf den Tischen ohne Komplexe singen und tanzen. Ich hatte nicht das Selbstvertrauen dazu. Ich musste eine Figur erfinden und da fiel mir das ein: Leute anstarren und schmollen. Meine Unsicherheiten haben mir dabei geholfen, diese Figur zu erschaffen. Heutzutage taucht das immer auf, sobald ich mich in der Öffentlichkeit bewege - diesen Effekt hatte der Ruhm auf mich."

Victoria Beckham zog 2008 mit ihrer Familie nach Los Angeles, da ihr Mann David Beckham (38) einen Vertrag bei L.A. Galaxy unterschrieb - eine Befreiung für sie. "Es hätte auch schlimmer kommen können - da gibt es keinen Suchttherapie-Aufenthalt in meinem Namen. Ich fühle mich jetzt freier. Irgendjemand sagte mir mal, dass L.A. ein großes Reha-Zentrum für Promis sei. Jeder kann in normalen Klamotten herumlaufen, da alles so weit weg ist, dass die Leute dich in Ruhe lassen."

Jetzt lebt der Modestar mit seiner Familie wieder in London und führt nach eigenen Angaben ein normales Leben, wozu auch das Einkaufen mit den Kindern im Supermarkt zählt: "Ich renne in den Gängen herum und sage den Kids 'Nein, das kannst du nicht haben!' Genau wie jede andere Mutter. Die Leute gaffen mich an, als ob ich im Zirkus auftreten würde, aber mir ist das egal", lachte Victoria Beckham.

© Cover Media

— ANZEIGE —