Victoria Beckham kämpft um ihren Ruf als gute Mutter

Victoria Beckham kämpft um ihren Ruf als gute Mutter
Victoria Beckham © Cover Media

Victoria Beckham (41) soll fast in Tränen ausgebrochen sein, als die Medien sie jüngst für ihren Erziehungsstil kritisierten.

- Anzeige -

Doch keine Eiskönigin

Normalerweise lässt die Modedesignerin Kritik an ihrer Person einfach an sich abprallen. Wenn es um ihre Kinder geht, scheint sie allerdings anfälliger zu sein. Als man sie vor Kurzem dafür rügte, ihre Tochter Harper (4) noch immer einen Schnuller tragen zu lassen, stand sie angeblich den Tränen nahe - ein Anblick, den man sich bei einer disziplinierten Frau wie Victoria Beckham nur schwer vorstellen kann.

"[Victoria und ihr Mann David] waren entsetzt darüber, dass ihre Fähigkeiten als Eltern in Frage gestellt wurde, weil sie hart daran arbeiten, gute Eltern zu sein", enthüllte ein Insider im britischen 'Closer'-Magazin. "Victoria weinte fast und bat David, ein Statement zu verfassen, und das Ganze öffentlich anzusprechen - obwohl sie bei Geschichten über ihre Kinder für gewöhnlich einfach Stillschweigen bewahren."

Warum Papa David (40) seinen Kopf herhalten musste? Weil er derjenige war, der von den Paparazzi mit Harper abgelichtet wurde, als die Kleine einen Schnuller im Mund trug.

Die Warnungen, dass ein Schnuller in dem Alter Schäden an den Zähnen anrichten oder sogar Sprachfehler hervorrufen kann, nimmt David Beckham sicherlich ernst, trotzdem wollte er den Eindruck, er und Victoria seien nachlässige Eltern, nicht auf sich sitzen lassen.

In seinem Statement auf Instagram erklärte er: "Warum meinen die Leute, Eltern hinsichtlich ihrer Kinder kritisieren zu können, wenn sie nicht mal die Umstände kennen? Jeder, der Kinder hat, weiß, dass man sein Kind tröstet, wenn es ihm nicht gut geht, und meistens hilft nun mal ein Schnuller. Die, die das kritisieren, sollten vielleicht zweimal darüber nachdenken, was sie über die Kinder anderer Leute sagen. Ihr habt nämlich kein Recht, mich als Elternteil zu kritisieren."

Gemeinsam ziehen die Beckhams außerdem die Söhne Brooklyn (16), Romeo (12) und Cruz (10) groß.

Cover Media

— ANZEIGE —