Victor Williams in seiner unvergessenen Kultrolle in ’King of Queens‘

Die Serienrolle von Victor Williams
Der Schauspieler Victor Williams © picture alliance / AP Photo, LUIS MARTINEZ

Spielte jahrelang an der Seite von Kevon James

Im Jahr 1998 begannen die Dreharbeiten zu der beliebten US-amerikanischen Sitcom ’King of Queens‘.

- Anzeige -

Die Serie erregte internationale Aufmerksamkeit und verschaffte einigen Darstellern und Darstellerinnen einen bemerkenswerten Sprung auf der Karriereleiter. Auch Victor Williams schaffte als einer der Hauptcharaktere der Sitcom einen großen Erfolg: Er trat in seiner Rolle als Deacon Palmer in Erscheinung und spielte dabei den besten Freund des Protagonisten Doug Heffernan (gespielt von Kevin James). Beide arbeiten für denselben Kurierdienst im New Yorker Stadtteil Queens. Victor Williams Serienfigur ist ein sehr sportlicher Afroamerikaner, der vor allem durch seinen trockenen Humor auffällt und viele Zuschauer zum Lachen brachte.

Deacon wird später mit den üblichen Problemen einer Scheidung konfrontiert und ist zudem Vater von zwei Söhnen. Mit seinem Arbeitskollegen und Kumpel Doug verbringt er gerne viel Zeit vor dem Fernseher, denn die Beiden lieben es sich gemeinsam Sportübertragungen anzusehen. Egal ob bei der Mittagspause, an den Wochenenden oder bei Familientreffen – Doug und Deacon sind ein eingespieltes Team, obwohl sie optisch betrachtet das komplette Gegenteil voneinander darstellen. Victor Williams spielte über den gesamten Produktionszeitraum von 1998 bis 2007 in ’King of Queens‘ mit und bereitete den Fans viel Freude.

‘King of Queens‘ auf RTL NITRO

— ANZEIGE —