Versuchter Übergriff: Kim Kardashian erstattet Anzeige gegen den Promijäger Vitalii Sediuk

Kim Kardashian: Anzeige gegen Promi-Schreck Vitalii Sediuk
Kim Kardashian © Cover Media, CoverMedia
- Anzeige -

Sie hat die Nase voll

Kim Kardashian (35) geht polizeilich gegen den selbsternannten Promijäger Vitalii Sediuk vor.

Schon vor zwei Jahren lauerte der Ukrainer der Reality-TV-Darstellerin ('Keeping Up With The Kardashians') auf dem roten Teppich bei der Paris Fashion Week auf und riss sie fast von ihren Beinen - damals kam er ungeschoren davon und setzte seinen rabiaten Grapscher-Kreuzzug gegen die Stars und Sternchen der Welt fort. Am Mittwoch [28. September] startete Sediuk dann einen erneuten Versuch, wurde jedoch von einem Sicherheitsmann zu Boden gerissen, bevor er sich auf Kim stürzen konnte. Diese befand sich im Rahmen der Fashion Week erneut in der französischen Hauptstadt und verließ gerade ein Restaurant.

"Kim ging sehr gut mit der Situation um und war sich zunächst gar nicht bewusst, was da gerade passiert war", enthüllte ein Insider gegenüber 'Us Weekly'. "Als sie sich umdrehte, hatte ihr Bodyguard ihn schon zu Boden gebracht."

Den Promi-Schreck erkannte die Fernseh-Queen offenbar und diesmal will sie ihn nicht davonkommen lassen. "Sie hat vor, Strafanzeige gegen ihn zu erstatten, und hat sich bereits mit den französischen Behörden in Kontakt gesetzt, um eine Beschwerde einzureichen", so der Eingeweihte. "Das ist jetzt schon das zweite Mal, dass er das gemacht hat, und man kann davon ausgehen, dass er das nochmal versucht oder auf einen anderen [Promi] abzielt. Sie hat keine Ahnung, was seine Motivation ist."

Nicht nur Kim Kardashian fiel dem Hollywood-Schreck bereits zum Opfer: Zu Vitalii Sediuks prominenten Zielscheiben gehören außerdem das Model Gigi Hadid sowie die Schauspieler Leonardo DiCaprio, Bradley Cooper und Will Smith.

Cover Media

— ANZEIGE —