Veronica Ferres: Viele Ticks

Veronica Ferres
Veronica Ferres © Cover Media

Veronica Ferres (48) hat zwar keinen Schuh-Tick, dafür aber andere Laster.

- Anzeige -

Handtaschen, Schokolade, …

Die Darstellerin ('Unter Bauern - Retter in der Nacht') verkörpert heute Abend in dem ZDF-Film 'Das Glück der Anderen' eine unglückliche Single-Frau, die in ihrem Job als Standesbeamtin tagtäglich Menschen zum persönlichen Glück verhilft. Sich selbst kann sie zwar nicht mit Männern, dafür aber mit High Heels glücklich machen. Im Interview mit 'B.Z. am Sonntag' gab die Schauspielerin zwar zu, nach Dingen süchtig zu sein, kostspielige Fußbekleidung stünde dabei aber nicht auf dem Shopping-Programm. "Nein. Wenn es um einen persönlichen Tick geht, dann habe ich eher eine große Liebe zur Schokolade?… oder Büchern, oder?… vielleicht Handtaschen", überlegte sie. Wer viele Taschen haben möchte, braucht auch das nötige Kleingeld dazu. Doch Ferres' Beziehung zu Materiellem halte sich in Grenzen - Geld erfülle an erster Stelle nur einen Zweck."Meine Mutter hat mit drei Kindern immer selber ihr Geld verdient. Das hat mich als einzige Tochter sehr geprägt. Mir ist es sehr wichtig, autark und unabhängig zu sein. Ich möchte auf eigenen Beinen stehen und mein eigenes Geld für mich und meine Tochter verdienen. Das Wichtigste am Geld ist mir die totale Unabhängigkeit. Sonst habe ich keine besondere Beziehung zu Geld."

Im Fernsehen verhilft sie zwar nur anderen zum Liebes-Glück, privat kann sie sich aber auch nicht beschweren: Am Samstagabend verriet die TV-Blondine auf dem 'Wetten dass..?'-Sofa Moderator Markus Lanz (45), dass sie noch in diesem Jahr ihren Partner Carsten Maschmeyer (54) heiraten werde. Gut lachen hat sie also auch im Privatleben. In ihrer heutigen Rolle der Ellen sieht man die Leinwandschönheit seit langem mal wieder in einer Komödie. Doch auch ernste Themen wie Kaufsucht werden in der Produktion beleuchtet - eine dramatische Krankheit laut der Darstellerin, der die Problematik der Betroffenen anfangs gar nicht bewusst war. "Nein, ich wusste nur wenig darüber. Inzwischen habe ich begriffen, was in den Betroffenen vorgeht, und habe Verständnis dafür bekommen. Ellen kauft immer wieder Schuhe. Dabei geht es ihr nicht darum, diese zu besitzen. Es ist auch keine Habgier, sondern nur der Moment des Kaufens, der ihr den Kick gibt. Was ist das für eine Tragödie, dass man sich dafür verschuldet und sogar ins Gefängnis geht!", meinte sie im Gespräch mit dem 'Kurier'. Sie selbst könne ihre Schuhe im Schrank noch zählen. "Vielleicht 20. Die, die ich jetzt anhabe, trage ich seit zehn Jahren. Dafür habe ich einen Büchertick. Ich habe etwa 1.000 und kaufe ständig neue. Ich lese sie sogar alle, auch wenn es manchmal länger dauert, einen Stapel abzuarbeiten. Ich liebe es, in fremde Welten einzutauchen", strahlte Veronica Ferres.

Cover Media

— ANZEIGE —