Verona Pooth und Franjo: Immer Hand in Hand

Verona und Franjo Pooth
Verona und Franjo Pooth © Cover Media

Bei Verona (46) und Franjo Pooth (45) stimmt auch nach dreizehn Ehejahren die Chemie.

- Anzeige -

Das große Liebesglück

Die Werbeikone und der Geschäftsmann heirateten vor zehn Jahren kirchlich, das standesamtliche Ja-Wort ist sogar schon dreizehn Jahre her. Nun sei die Zeit gekommen, sich einander erneut zu versprechen. "Wir sind diese Jahre zusammen Hand in Hand durch dick und dünn gegangen, sodass wir uns noch mal das Ja-Wort geben wollen. Deshalb soll es in Dubai bei schönem Wetter eine Strandhochzeit in Weiß geben", erklärte Verona, die mit ihrem Mann die Söhne San Diego (10) und Rocco (3) erzieht, im Gespräch mit dem Promi-Magazin 'in'. "Wir lernen uns nicht neu kennen, sondern merken einfach, dass wir auch nach 15 Jahren wahnsinnig gut zusammenpassen und so viele gemeinsame Interessen teilen." Doch nicht nur bei ihren Interessen sind die beiden sich einig, sondern auch in Bezug auf grundlegende Werte: "Wir leben schon immer ganz traditionelle Werte: Liebe, Treue und Aufrichtigkeit."

Bereits vergangenes Jahr schwärmte die Fernseh-Lady im Interview mit 'Focus.de' von ihrer Bilderbuch-Familie. "Ich sage immer aus Spaß, wir seien die Familie Rama. Wir sitzen alle am Tisch, essen unser Butterbrot und die Welt ist in Ordnung. Wir, vor allem ich, sind privat anders, als man sich das vielleicht vorstellt. Wir leben sehr traditionelle Werte." Auch deswegen hat Verona, die noch unter dem Namen Feldbusch als 'Peep!'-Moderatorin bekannt wurde, den Nachnamen ihres Mannes angenommen. "Alle hatten mir davon abgeraten, schließlich war Verona Feldbusch eine große Marke. Aber ich wollte, dass alle in der Familie den gleichen Namen tragen: Herr Pooth, Frau Pooth, Kinder Pooth, der Hund Pooth - dafür habe ich meinen Namen hergegeben." Auch auf Klauseln in einem unromantischen Ehevertrag wurden keinen Wert gelegt - da ging die Liebe vor. "Ich wusste, dass Franjo mein Mann ist und dass wir gemeinsam glücklich werden. Wir haben auch keinen Ehevertrag. Wir haben immer an uns geglaubt, in guten und in schlechten Zeiten. Wir sind füreinander gemacht", bekräftigte Verona Pooth.

Cover Media

— ANZEIGE —