Verona Pooth möchte ihre Kinder nicht vor der Kamera aufwachsen sehen

Verona Pooth: Meine Kinder gehören nicht ins Rampenlicht
Verona Pooth © Cover Media, CoverMedia
- Anzeige -

Keine Kameras bitte!

Verona Pooth (48) möchte ihre Kinder schützen.

Die Unternehmerin ist noch immer in den Medien präsent, hat einen aktiven Instagram-Account mit tausenden begeisterten Followern und ist regelmäßig vor allem auf dem Privatsender VOX zu sehen, wie kürzlich in einer Reportage über ihr Familienleben. Obwohl ihre Kinder sowohl auf Instagram als auch in der Dokumentation prominente Rollen spielen, wehrt sich Verona gegenüber dem 'OK! Magazin' vehement dagegen, die Sprösslinge der medialen Öffentlichkeit auszusetzen: "Ich möchte auch gar nicht die Verantwortung dafür übernehmen, dass meine Kinder vor der Kamera aufwachsen. Ich glaube nicht, dass das gut für die Kleinen ist."

Ihre Aussage bezog sich vor allem auf die berühmte Kardashian-Familie, die ihre Kinder in dem eigenen Reality-Format 'Keeping Up With the Kardashians' berühmt machte. Trotz des familiären Unterschiedes wird Verona oft gefragt, ob sie eine von den Kardashians sei, wenn sie in Los Angeles ist, wie sie weiter erklärte. Das Missverständnis könnte aufgekommen sein, als sie in diesem Jahr die Oscar-Verleihung besuchte und sich die (deutschen) Medien über ihre neuen vollen Lippen wunderte. Mittlerweile hat sie den kosmetischen Eingriff als katastrophalen Fehler bezeichnet. "Ich hatte die Wahl, mich sechs Wochen einzuschließen oder den Weg nach vorne anzutreten", gab Verona Pooth im Interview mit dem Magazin 'Bunte' zu.

Cover Media

— ANZEIGE —