Verona Pooth: Krebsvorsorge ist wichtig

Verona Pooth: Krebsvorsorge ist wichtig
Verona Pooth © Cover Media

Verona Pooth (46) will wegen ihrer Kinder mit allen Mitteln verhindern, dass ihr etwas zustößt. Die TV-Entertainerin zieht mit ihrem Mann Franjo (45) die beiden Söhne San Diego (11) und Rocco Ernesto (3) groß. Die Sorge um ihre Familie und die damit einhergehende Verantwortung veranlasst die Schönheit auch immer wieder dazu, zur Krebsvorsorge zu gehen.

- Anzeige -

Durch Kinder realisiert

"Für mich ist es so, dass ich, seit ich Kinder habe, noch genauer geworden bin. Es gibt ja diese Brustkrebs-Vorsorgeuntersuchung für Frauen", erklärte Verona bei den Felix Burda Awards gegenüber 'TIKonline.de'. "Bei der Darmkrebs-Geschichte ist es halt so, dass man immer denkt, das trifft immer nur die anderen oder ganz alte Leute, nur nie uns, aber es ist leider nicht so. Man muss sich einfach wirklich um sich selber kümmern, vor allem wenn man Verantwortung hat. Das ist ganz wichtig."

Der Felix Burda Award wird alljährlich an innovative Projekte und engagierte Personen im Bereich der Darmkrebsvorsorge verliehen. Auch Verona möchte auf die Vorsorge aufmerksam machen, denn die kann Leben retten. Eins will Verona nämlich auch unbedingt verhindern:

"Für mich würde es nichts Schlimmeres geben, als meinen Kindern sagen zu müssen, dass ich schwer krank bin", gab sie gegenüber 'Bunte.de' zu bedenken. "Man möchte seine Kinder ja später auch sehen - wie sie erwachsen werden, wie sie heiraten, wie sie die Schule abschließen, was aus ihnen wird. Es wäre sehr traurig, heute zu erfahren, dass man schwer krank ist."

Verona und Franjo Pooth sind seit mittlerweile 15 Jahren ein Paar, 2004 gaben sie sich das Ja-Wort.

Cover Media

— ANZEIGE —