Verlierer des Tages

Verlierer des Tages
Popstar Madonna bei der Met Gala 2016 © Dennis Van Tine/starmaxinc.com/ImageCollect

Für Madonna (57, "Rebel Heart") läuft es in letzter Zeit nicht so wirklich gut. Erst machte der Popstar Dauer-Negativschlagzeilen im Sorgerechtsstreit um Sohn Rocco, dann verärgerte sie ihre Fans mit einem Post zur Tragödie von Orlando und jetzt dreht der Pleitegeier seine Kreise: Die von der Sängerin beworbenen Hard-Candy-Fitnessstudios in Berlin wurden dichtgemacht, der Betreiber - die Jopp AG - hat Insolvenz angemeldet.

- Anzeige -

Pleite trotz Madonna

Die Jopp AG betreibt in Berlin neun der nach einem Album des Superstars benannten Luxus-Fitnessstudios. Wie unter anderem die "Bild"-Zeitung berichtet, hat das Amtsgericht Charlottenburg am Freitag den Rechtsanwalt Torsten Martini zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt, der nun prüfen wird, ob das Unternehmen der Brüder Jürgen und Ralf Jopp wirklich pleite ist. Im Juni hatten die Brüder noch auf eine Nachfrage der "Bild" zu finanziellen Schwierigkeiten zugegeben, dass man bei den Fitnessstudios auf die große Zugkraft von Madonnas Namen gesetzt habe.



spot on news

— ANZEIGE —