Verlierer des Tages

Verlierer des Tages
Stefan Raab war überall mit von der Partie - hier bei der von ihm ins Leben gerufenen "Stock Car Crash Challenge" © ddp images/BUG

Sein Rücktritt schlug vor wenigen Wochen große Wellen: Entertainment-Allrounder Stefan Raab (48, "Wadde hadde dudde da") verlässt Ende des Jahres die TV-Bühnen Deutschlands. Das unvermittelte Aus der großen Fernsehkarriere sorgte für viel Wirbel und auch Unmut. Jetzt beauftragte die Zeitschrift "TV-Movie" das Meinungsforschungsinstitut Forsa mit einer Umfrage. Wie denken die Zuschauer wirklich über den Abgang des Bundesvision Song Contest-Erfinders?

- Anzeige -

Wenige vermissen Stefan Raab

Das überraschende Ergebnis: Bei 1.005 Befragten gaben Drei von Vier an, sich gar nicht für den Abschied von Raab zu interessieren. Selbst bei den Raab-Fans sagte fast die Hälfte, sie werde Raab und Formate wie TV-Total nicht vermissen. Nur jeder fünfte Befragte wird den Entertainer zurückwünschen - ein Trostpflaster für Raab: Unter den jungen Fernsehzuschauern ist diese Zahl höher. Jeder dritte Befragte zwischen 14 und 29 gab an, er werde die Shows und Programme des gelernten Metzgers vermissen.



spot on news

— ANZEIGE —