Verkauft George Clooney sein Anwesen in Italien?

Verkauft George Clooney sein Anwesen in Italien?
Amal und George Clooney bei der Weltpremiere von "Tomorrowland" © Chris Pizzello/Invision/AP

George Clooney (54, "A World Beyond") könnte sein Anwesen am Comer See noch im Sommer verkaufen, wie "Page Six" berichtet. Der Hollywood-Star befürchtet offenbar, dass er und seine Frau Amal (37) dort keine ruhige Minute mehr haben. Es soll ein Angebot über 100 Millionen Dollar für die Villa geben und Clooney denke darüber nach, dieses anzunehmen, heißt es unter Berufung auf nicht näher genannte Quellen. Gekauft hatte Clooney das Anwesen im Jahr 2002, angeblich für rund zehn Millionen Dollar.

- Anzeige -

Zu wenig Privatsphäre?

Clooney ist in der Gegend in Norditalien sehr beliebt, er sei wie der "Bürgermeister des Sees", zitiert "Page Six" einen Insider. Die viele Aufmerksamkeit stört den Schauspieler aber offenbar sehr. Erst kürzlich hätte es Paparazzi-Bilder gegeben, auf denen George und seine Ehefrau Amal zu sehen sind, wie sie Robert De Niro (71) und seine Frau Grace Hightower nach einem gemeinsamen Abendessen verabschiedeten. Diese Woche seien zudem Schnappschüsse aus Italien aufgetaucht, auf denen Clooney mit nacktem Oberkörper zusammen mit Amal und einem Freund den Sonnenuntergang beobachtet.

 

Neues Anwesen in Italien?

 

"George liebt die Gegend und die Menschen, die dort leben. Aber er ist sich bewusst, wie viel Aufmerksamkeit er erregt, wenn er dort ist", erzählt die Quelle weiter. Er habe ein fantastisches Angebot für die Villa erhalten, dass er in Erwägung ziehe, und er könnte sich ein anderes Anwesen in einer anderen Gegend von Italien kaufen, das weniger zugänglich ist.

Um dem Hollywood-Star mehr Privatsphäre zu ermöglichen, hat der Bürgermeister des Ortes Laglio, Roberto Pozzi, dem Bericht zufolge schon eine Sperrzone um Clooneys Villa eingerichtet. Der Vorgänger von Pozzi hatte es anscheinend weniger gut mit dem prominenten Bewohner des Ortes gemeint: Er hatte angeblich vor, eine Anlegestelle nahe des Hauses in eine Art Aussichtsplattform auf Clooneys Anwesen umzuwandeln. Dagegen gab es eine Petition der Anwohner, Clooney drohte damit, die Gegend zu verlassen und der Plan war gestorben.

spot on news

— ANZEIGE —