Verjüngungskur statt Omi-Rollen: Sharon Stone wirbt für Schweizer Pharma-Unternehmen

Sharon Stone macht Werbung für für Hyaluron-Filler
Sharon Stone wollte altersgemäß Omas spielen - jetzt wirbt sie für Hyaluron-Filler © Splash News/Restylane

Bekennt Sharon Stone damit Farbe?

Hatte Sharon Stone nicht noch vor zweieinhalb Jahren beteuert, sie habe gar nicht mehr vor, sexy zu sein? "Ich will die nette, ältere Lady spielen, die ich mittlerweile auch bin", behauptete sie da in einem Interview mit Tele 5. Davon haben wir allerdings nichts gemerkt. Nicht nur, dass sie vor kurzem noch in 'Plötzlich Gigolo' eine reichlich aufreizende Schönheit mimte, sondern man hätte sie auch glatt auf Ende 30 geschätzt. Alles nur vom Kameramann geschickt gesetzten Filtern zu verdanken? Iwo!

- Anzeige -

Sharon Stone gibt nun selbst den entscheidenden Hinweis – und zwar ausgerechnet in einem Werbespot: "Die Film- und Unterhaltungsbranche ist berühmt dafür, stark bearbeitete Bilder zu verwenden. Deshalb kann es einem schwerfallen, den Ergebnissen einer ästhetischen Behandlung zu trauen, wenn man sie auf einem Foto sieht." Mit diesen Worten wirbt Sharon Stone für ein Schweizer Pharma-Unternehmen, das sogenannte Hyaluron-Filler vertreibt.

Will heißen: Nur weil jemand auf einem Foto faltenlos aussieht, heißt das noch lange nicht, dass er keine Falten hat. Und als Zuschauer fehlen einem auch die Möglichkeiten, das zu überprüfen. Aber was die Filler und Skinbooster erreichen, für die sich die Aktrice als Testimonial hergibt, das solle auch einer Überprüfung bei Tageslicht im echten Leben standhalten, verspricht der Hollywood-Star und kündigt auf der Website des Herstellers dazu ein Live-Event im Mai in Deutschland an.

Festhalten lässt sich nach diesen Bildern: Anders als andere Promis, die wegen exzessiven Botox-Gebrauchs kaum noch eine Miene verziehen können, wirkt Sharon Stones 'aufgefrischtes' Gesicht alles andere als maskenhaft. Bisher hatte sie auf Fragen zu ihrem jugendlichem Look das geantwortet, was die meisten Aktricen über ihr 'Schönheitsrezept' sagen: "Oh, da gibt es kein Geheimnis, du musst gut essen, Sport machen, viel trinken, also nur von den guten Dingen viel tun, und wir alle wissen, was die guten Dinge sind."

Was wir spätestens seit Sharon Stones Lifting-Werbeclip nun auch wissen? Dass Sharon Stone heute, mit fast 60 Jahren, nicht nur mit Wasser kocht, sondern mittlerweile dazu zu stehen scheint, dass sie der Natur ein bisschen nachgeholfen hat. Nur mit den Omi-Rollen wird das so nichts mehr...

— ANZEIGE —