'Verbotene Liebe': Neues Konzept

'Verbotene Liebe'
'Verbotene Liebe' © Cover Media

In Zukunft wird 'Verbotene Liebe' nicht mehr täglich, sondern einmal in der Woche laufen.

- Anzeige -

Ab Februar wieder im TV

Im Sommer wurde das TV-Aus der früher so beliebten ARD-Soap beschlossen, da sie immer weniger Einschaltquoten einfahren konnte.

Nun hat der TV-Sender seinen Rettungsplan vorgestellt: Laut 'DWDL.de' soll 'Verbotene Liebe' ab dem 27. Februar nicht wie früher täglich, sondern immer freitags um 18:50 Uhr im Ersten zu sehen sein. Geplant sind bisher 15 Folgen - danach entscheidet sich, ob die Soap weiterlaufen darf oder komplett abgesetzt wird.

Das Medienmagazin zitierte Rainer Wemcken, Produzent der Serie und Geschäftsführer von UFA Serial Drama: "Die 'Verbotene Liebe' von einem Daily- zu einem Weekly-Format umzuwandeln, war eine echte Herausforderung! Bei der Entwicklung der ersten Staffel haben wir uns stark am Interesse und den Wünschen der 'VL'-Zuschauer orientiert. Unser Ziel ist es, die treuen Fans auch nach 20 Jahren mit neuen Erzählstrukturen und Highlights zu begeistern und gleichzeitig Raum für neue Zuschauer zu schaffen."

Im Juli kamen erste Gerüchte um ein Serien-Aus auf, zu denen 'VL'-Ikone Gabriele Metzger (55), die seit der ersten Folge am 2. Januar 1995 dabei war, wenig später Stellung bezog: "Vom Look her haben wir uns nach vorne entwickelt, [aber] was eine Soap ausmacht - spannende Geschichten und Figuren, mit denen man sich identifizieren kann -, das ist im Lauf der Jahre etwas in den Hintergrund getreten", sagte sie der 'Bild'-Zeitung.

Im Januar feiert die Serie ihr 20-jähriges Jubiläum, ab dem 2. Februar übernimmt dann TV-Liebling Jörg Pilawa (49) mit seinem 'Quizduell' den wöchentäglichen Sendeplatz von 'Verbotene Liebe' um 18:00 Uhr.    

Cover Media

— ANZEIGE —