Vatertag: So geht männlich

Vatertag: So geht männlich
"Sexiest Man Alive": Über den Titel des "People Magazines" konnten sich Brad Pitt (2000) und Chris Hemsworth (2014) beide bereits freuen, außerdem sind die zwei auch mehrfache Väter © [M]Joel Ryan//Jordan Strauss/Invision/AP

Den Spagat zwischen Beruf und Familie müssen längst nicht mehr nur die Frauen üben. Auch für die Männer ist es nicht mehr so leicht, ein Mann zu sein. Vorbei sind die Zeiten des einsamen Cowboys. Ein perfekter Mann ist heutzutage, wer ein perfekter Vater ist. Und der ist weich, verständnisvoll, liebt Kinder, macht Karriere und sieht aus, als käme er gerade vom Holzfällen. Obendrein hat er auch noch viel Zeit für seine Familie.

Zwischen "Dilf"s und #Smelfies

 

Wann ist ein Mann ein Mann?

 

Hollywoodstars wie Brad Pitt (51, "Herz aus Stahl"), Jude Law (42, "Sherlock Holmes"), David Beckham (40) oder Chris Hemsworth (31, "Thor") machen es vor. Sie sind erfolgreich, unglaublich sexy und haben Kinder - viele Kinder. Während Brad Pitt und Ehefrau Angelina Jolie (39) allen voran mit sechs Sprösslingen aufwarten, sind es bei den Beckhams und für Jude Law nur vier. Hemsworth und seine Frau Elsa Pataky (38) begnügen sich immerhin mit drei Kindern.

 

Er ist kein Mann sondern ein "Dilf"

 

Ein "Dilf", ist ein "Dad I'd like to f***", also ein Vater mit dem man gerne in die Kiste hüpfen würde. Wie der auszusehen hat, offenbart das Instagram-Profil "Dilfs_of_Disneyland". Es zeigt, welche Dads gerade bei den Frauen angesagt sind. Feststeht, Vollbart und Nerd-Brille sind weiterhin im Trend, genauso wie Tattoos, Capes und lässige Kleidung. Eigentlich also eher ein zu groß geratener Teenager mit Gesichtsbehaarung. Kein Wunder, dass es Mann schon mal schwierig fällt, seine Rolle zu finden.

Wenn es nach dem neuesten Selfie-Trend geht, ist diese jedoch ganz einfach Windelnwechseln. Daraus ist plötzlich ein Social-Trend geworden. Stolz posieren Väter nach vollbrachter Arbeit mit der vollgemachten Windel vor ihrer Handykamera und schicken ein "Smelfie" in die Welt. Der Begriff ist eine Mischung aus den Wörtern smell (stinken) und Selfie. Losgetreten hat die Welle der australische Comedian Adam Hill (44).

Alle Väter die sich nun in dieser Beschreibung wiederfinden: Herzlichen Glückwunsch, Sie liegen voll im Trend. Für alle, die jetzt noch verwirrter sind als vorher: Macht nichts und trotzdem alles Gute zum Vatertag!

— ANZEIGE —