"Vanity Fair: Best Dressed": Diese Promis haben Stilgefühl

"Vanity Fair: Best Dressed": Diese Promis haben Stilgefühl
Taylor Swift, Amal Clooney und Bill Nighy (v.l.n.r.) haben Stilgefühl © [M] Invision AP

In der Welt der Schönen und Reichen gehört das perfekte Outfit unweigerlich dazu. Wer von ihnen das meiste Stilgefühl beweist, der schafft es auf die jährliche Vanity-Fair "Best Dressed"-Liste. Ganz oben steht bei den Frauen diesmal eine Dame, die die Frauenwelt mit den "girls best friends" versorgt: Diamanten. Francesca Amfitheatrof, Chefdesignerin der Schmuckmarke Tiffany, reiht sich noch vor Samantha Cameron (Gattin des britischen Premierministers David Cameron) und Charlotte Casiraghi ein.

Auch Taylor Swift dabei

Wer mit einem der größten Filmstars aller Zeiten verheiratet ist, der muss vorzeigbar sein und so ist es nicht verwunderlich, dass es auch George Clooneys Ehefrau auf die vier geschafft hat. Auch zwei Musikerinnen dürfen sich über einen Platz in den Top Ten freuen. Rihanna landet auf Platz sieben, Taylor Swift auf der neun. Ebenso hat Letizia von Spanien offenbar ein besonders gutes Händchen für Mode. Rang acht für die Gattin von Prinz Felipe.

 

"Best Dressed" Männer

 

Bei den Männern beweist dem Ranking zufolge Architekt Robert Couturier das beste Stilgefühl, gefolgt vom britischen Königsspross Prinz Harry und Designer Jonathan Ive. Die Riege der Red-Carpet-Profis unter den Männern vertritt Schauspieler Bill Nighy auf der sechs. Neben Harry schaffte es noch ein weiterer Royal unter die besten zehn: Schwedens frisch vermählter Prinz Carl Philip auf der sieben.

 

Neuerungen

 

Erstmals gibt es in diesem Jahr auch eine Sparte in der sich nur Hollywoodstars tummeln. Platz eins belegt dort die chinesische Schauspielerin Fan Bingbing. Rang zwei und drei gehen an Schauspieler Michael Fassbender und Schauspielerin Diane Kruger. Ebenfalls unter den Top Ten: Sienna Miller, Emma Stone, Charlize Theron und Emma Watson.

Eine Revolution gibt es auch bei den "Best Dressed" Paaren. Erstmals treten dort auch gleichgeschlechtliche Partnerschaften auf. So geht Rang eins diesmal an Matt Bomer und Simon Halls.

spot on news

— ANZEIGE —