Vanessa Mais schockierendes PETA-Shooting: "Ich sterb für dich"

Schock-Kampagne: Vanessa Mai blutet für Tiere
Schock-Kampagne: Vanessa Mai blutet für Tiere 00:00:50
00:00 | 00:00:50

Ihr Songtext bekommt eine ganz andere Beudeutung

Schlagersängerin Vanessa Mai war mit ihrem Hit "Ich sterb für dich" lange in den Charts vertreten. Doch ein Fotoshooting für die Tierschutzorganisation PETA gibt dem Text eine ganz neue Bedeutung.

"Es sind Lebewesen, die fühlen und leiden wie wir"

Vanessa Mai wird mit einem Seziermesser aufgeschlitzt. Darüber prangt der Name eines ihrer Songs: "Ich sterb für dich". Schrecklich anzusehen, doch ihr Ziel erreichen die Bilder sicherlich. Die 25-Jährige möchte mit den Bildern auf das Schicksal vieler Versuchstiere aufmerksam machen. An Schulen und Universitäten ist es immer noch Gang und Gäbe Kleintiere zu sezieren. Darunter laut PETA: Kaninchen, Hühner, Katzen, Ziegen. Auch Rinder und Pferde sollen für die Sezierarbeiten der Studierenden sterben müssen.

Über diese Praxis sagt die Sängerin: "Es ist veraltet und tierquälerisch, dass noch immer Tiere in der Lehre wie Objekte behandelt werden. Es sind Lebewesen, die fühlen und leiden wie wir! Es ist an der Zeit das zu beenden." Vanessa Mai liebt Tiere, gerade deshalb möchte sie durch die schockierenden Fotos wachrütteln. Die ehemalige 'Let's Dance'-Teilnehmerin hofft dadurch Versuche an unschuldigen Lebewesen stoppen zu können.