Vanessa Mai: Verlobung bedeutet festere Bindung

Vanessa Mai: Verlobung bedeutet festere Bindung
Vanessa Mai © Cover Media

Vanessa Mai (23) ist immer noch überglücklich, dass Andreas Ferber (32) auf Mallorca vor ihr auf die Knie ging und einen Heiratsantrag machte.

- Anzeige -

Immer füreinander da

Die Sängerin ('Wolke 7') brauchte nicht lange überlegen, um ja zu sagen. Der Ring an ihrem Finger hat ihrer Beziehung eine neue Bedeutung gegeben: "Die Verlobung bedeutet für mich, dass wir noch fester aneinander gebunden sind, dass wir unseren Weg gemeinsam gehen wollen und dass wir wissen, dass der andere in jedem Moment für den Partner da ist", strahlte die zukünftige Braut im Gespräch mit 'Bunte'.

Die Künstlerin und ihr Manager kennen sich seit knapp drei Jahren, in einem Club in der Nähe von Stuttgart knisterte es vom ersten Moment an. Trotzdem ließ sich das schöne Paar Zeit mit der Liebe. "Mir ist Andreas sofort aufgefallen und ich fand ihn vom ersten Moment an interessant", erinnerte sich die Sängerin. "Wir kamen ins Gespräch und haben uns verabredet. Unsere Liebe hat sich dann recht langsam entwickelt. Wir sind ein paarmal ausgegangen, aber bis etwas Ernsthaftes daraus wurde, dauerte es bis Mai 2013", berichtete Vanessa Mai der 'Bild' über den Beginn ihrer Liebe.

Jetzt gehen die Hochzeitsvorbereitungen los, aber an Familiengründung denken die beiden noch nicht, da geht die Karriere der Schlagerprinzessin vor. Vanessa Mai sitzt nämlich derzeit in der Jury von 'Deutschland sucht den Superstar' und danach will sie ihre Fans bestimmt mit neuen Liedern erfreuen.

Cover Media

— ANZEIGE —