Vanessa Hudgens erntet viel Lob für ihre emotionale Vorstellung bei 'Grease' Live

Vanessa Hudgens Vanessa Hudgens sorgte bei Fans und Kollegen für Gänsehaut

Vanessa Hudgens: "Ich werde die Show machen. Zu Ehren meines Vaters"

Was für eine emotionale Vorstellung von Vanessa Hudgens. Nur knapp einen Tag nach dem Tod ihres Vaters Greg hat die US-Schauspielerin bei einer Live-Übertragung des Musicals ‘Grease‘ mitgemacht und damit bei Fans und Kollegen für Gänsehaut und Begeisterungstürme gesorgt.

— ANZEIGE —

Es war ein langer Kampf, den ihr Vater am Ende leider verloren hat. Via Twitter teilte Vanessa die traurige Nachricht mit: “Ich muss euch leider sagen, dass mein Papa letzte Nacht verstorben ist. Greg erlag dem vierten Stadium seiner Krebserkrankung. Vielen Dank trotzdem an jeden von euch, der für ihn gebetet hat“, so die 27-Jährige.

Trotz des Todes ihres geliebten Vaters stand Vanessa nur wenige Stunden später dann tatsächlich in der Rolle der 'Rizzo' für das ‘Grease‘-Remake vor der Kamera. "Ich werde die Show heute Abend machen. Zu Ehren meines Vaters", erklärte sie kurz vor der Live-Übertragung.

Vanessa Hudgens Vanessa Hudgens und ihr Vater

Für ihre Leistung beim Musical bekam sie von allen Seiten nur Lob und Begeisterungsstürme. So twitterte zum Beispiel Schauspielkollege Wilmer Valderrama: “Deine Stärke ist absolut inspirierend. Dein Vater wäre mächtig stolz.“ Und auch ihre Freundin Ashley Tisdale stimmte ein: “Ich habe nichts anderes erwartet. Vanessa ist großartig. Ich bin stolz auf mein Mädchen.“

Ganz besonders gerührt war jedoch ihr Freund Austin Butler, der genau weiß wie schmerzhaft der Abschied für Vanessa war. Erst im Jahr 2014 hatte er selbst seine Mama an die Krankheit Krebs verloren. “Vanessas Gesang hat mich zu Tränen gerührt“, twitterte er und fügte noch an: “Ich hatte durchgehend Gänsehaut.“ Bei so viel Unterstützung wird sie diese schwere Zeit mit Sicherheit überstehen.

Bildquelle: splashnews.com / Instagram
— ANZEIGE —