Vanessa Hudgens droht Strafe

Vanessa Hudgens droht Strafe
Vanessa Hudgens © Cover Media

Vanessa Hudgens (27) hat die Wahl: Entweder sie zahlt eine Geldstrafe oder sie erscheint vor Gericht. Grund ist eine romantische Geste.

- Anzeige -

Ein Herz mit Folgen

Am diesjährigen Valentinstag [14. Februar] verewigten sich die Schauspielerin ('Spring Breakers') und ihr Freund Austin Butler (24, 'Zoey 101') mit einem Herzchen und ihren Namen auf einem roten Stein in einem Naturschutzpark in Arizona. Vanessa postete das süße Liebesdenkmal auf Instagram und verpetzte sich damit praktisch selbst bei der Polizei. Das Beschädigen von "natürlichen Oberflächen" steht in den USA nämlich unter Strafe - und die hat es in sich: 5.000 Dollar [4.400 Euro] oder eine Gefängnisstrafe von bis zu sechs Monaten können die Folge dieses Verbrechens sein!

Am Dienstag [5. April] teilten die Behörden der amerikanischen Forstwirtschaft mit, der Hollywoodstar zeige sich kooperativ und habe den genauen Ort des Herzchens mitgeteilt. Nach einer Untersuchung des Kunstwerks wurde die Staatsanwaltschaft benachrichtigt, die wiederum einen Anhörungstermin für Vanessa festgesetzt hat. Nun kann sie entweder einen Deal akzeptieren und eine Geldstrafe zahlen oder den Gerichtstermin wahrnehmen, bei dem dann ein Richter entscheiden würde, welche Strafe für die Straftat angemessen ist. Interessant ist, dass nur Vanessa wegen der Kritzelei strafrechtlich verfolgt wird - ihr Freund kommt ungestraft davon.

Bisher hat sich Vanessa Hudgens nicht zu dem Drama um ihren Liebesbeweis geäußert, allerdings hat sie das Bild davon schon vor einigen Wochen von ihrem Instagram-Account gelöscht.

Cover Media

— ANZEIGE —