Vanessa, Anuthida, Katharina und Ajsa kämpfen im Finale um den Titel "Germanys next Topmodel" 2015

GNTM-Finalistinnen: Katharina, Anuthida, Ajsa und Vanessa
Katharina, Anuthida, Ajsa oder Vanessa (vl)? Nur eine von ihnen kann es werden: 'Germany's next Topmodel' 2015. © picture alliance / dpa, Revierfoto

Topmodel-Kandidatin Darya hat ausgezickt

15 Wochen harte Arbeit, unzählige Flüge und anstrengende Shootings liegen hinter den Kandidatinnen. Für Vanessa, Anuthida, Ajsa und Katharina haben sich die Strapazen bezahlt gemacht, sie sicherten sich einen Platz im Finale von 'Germanys Next Topmodel' 2015.

- Anzeige -

Vor der finalen Auswahl standen im Halbfinale für die Mädchen jedoch noch Shootings und Walks in L.A., New York und Paris auf dem Programm.

Los ging's in L.A. Und Heidi erinnerte die Mädels noch mal daran, wie hart es in den nächsten Tagen werden wird. Wenn es eine weiß, dann ja unsere Heidi. Zunächst galt es, ein Shooting der "Cosmopolitan" zu ergattern. Thomas Hayo erinnerte sicherheitshalber nochmal: "Kampfgeist ist angesagt." Darin ist Darya ja bekanntlich besonders gut. "Ich werde die beste sein", tönte die durch und durch sympathische Blondine, die auch schnell ein Kleid (von Versace) entdeckte: "Das Kleid ist total cosmo." Dumm nur, dass sie nicht zu entscheiden hatte, wer es beim Shooting tragen durfte. Nachdem die Wahl auf Katharina fiel, kommentierte Darya diplomatisch: "Sie soll es sich in den Arsch schieben." Während Darya bei dem Shooting eine gute Figur machte, fiel Vanessa ein bisschen ab. Um die ganze Show ein bisschen aufzulockern, gab's dann noch eine Runde Produktplacement. Ein großer deutscher Autohersteller schenkte jedem der Mädels einen Kleinwagen. Großes Gekreische allenthalben. Blöd, dass einige der Küken noch nicht mal einen Führerschein haben ...

Heidi hielt währenddessen die Spannung hoch, flugs ging es weiter nach New York. Die Mädels kämpften um eine Kampagne einer Kosmetikfirma. Schauspielen und improvisieren sind angesagt. Katharina kam bei der Aufgabe gut rüber, Vanessa wurde als sexy gelobt, Anu flirtete toll. Nicht so gut lief es für Ajsa und auch Darya musste Kritik einstecken. Sie sei zu negativ aufgetreten, hieß es von den Juroren. Das saß. Besonders bitter, dass dann auch noch ihre vermeindlich beste Freundin unter den Mädels den Job von Maybelline abstaubte: Vanessa.

Nächster Stopp: Paris. Aufgabe: Laufen für Wolfgang Joop. Mit deutlichen Anforderungen: "Ich suche nicht das Victoria Secret Girl, sondern ein Mädchen das secret ist", so Joop. Aha. Überraschend zu Besuch: die Siegerin der letzten Staffel, Stefanie Giesinger, die mit mehr oder minder klugen Tipps die Auswahl begleitete. Abermals konnte Vanessa dabei überzeugen und sich den Walk auf der Show von Wunderkind sichern. Damit hatten Darya und Anu die letzte Chance auf einen Job verspielt.

Zum Glück für den ängstlichen Wolfgang, zeigte sich Vanessa bei der Modenschau in Paris von ihrer besten Seite. Jedem noch so Mode-fernen war spätestens jetzt klar, dass Vanessa das Finale-Ticket gelöst hatte. Doch wer darf sie begleiten? Vor der Entscheidung stöckelten die Mädchen vor Familie und Freunden nochmals durchs Studio. Großes Gegröle, nicht inszeniert, alles authentisch.

Für Vanessa gab es dann wenig überraschend als erste das Ticket für die Live-Show. Auch Katharina darf dabei sein. "Du hast etwas ethnisches", sagte Joop zu Katharina. Was auch immer das heißen mag. Auch im Finale dabei: Anuthida. Die Freude bei ihr und der Familie war riesengroß. Während Darya im Hintergrund ein Gesicht wie drei Tage Regenwetter zog. Ahnte sie da schon, was folgen wird? Denn die letzte, die von den Juroren ins Finale nach Mannheim gelobt wurde, war: Ajsa. Was gleichzeitig das Aus für Darya bedeutete. Wir werden sie vermissen, die durch und durch sympathische Blondine.

— ANZEIGE —