Vance Joy: Indie-Folk Popstar mit traumhafter Stimme

Sänger Vance Joy beim Coachella Festival 2015
Der Sänger Vance Joy © picture alliance / AP Photo, Scott Roth

Schon als kleiner Junge schrieb Vance Joy eigene Songtexte

Vance Joy ist ein australischer Sänger und Songwriter, der im Genre des Indie-Folk-Pop anzusiedeln ist. Er verzaubert seine Fans auf der ganzen Welt, indem er seine gefühlvollen Songs vorträgt, die er mit der Ukulele begleitet. Während er in seiner Heimat Australien längst ein gefeierter Star ist, erlangte er inzwischen auf der ganzen Welt einen großen Bekanntheitsgrad. Seinen weltweiten Durchbruch erreichte er mit dem Song ‚Riptide‘. Das erfolgreiche Lied ist in Australien ein Rekordhalter, der sich über einen sehr langen Zeitraum in den Charts hielt. Vance Joys Konzerte sind stets ausverkauft. 2015 begleitete er Taylor Swift auf ihrer Tournee, um vor mehr als zwei Millionen Fans zu singen.

- Anzeige -

Vance Joy heißt mit bürgerlichem Namen James Keogh und wurde am 1. Dezember 1987 in Melbourne geboren. Den Künstlernamen wählte der Sänger, weil er seinen eigenen Namen nicht zur Schau stellen wollte. Das Pseudonym entdeckte er in einem Roman des australischen Schriftsteller Peter Carey, in dem ein verrückter alter Geschichtenerzähler namens ‚Vance Joy‘ vorkam.

Bereits als elfjähriger Junge begann Joy damit, Liedertexte zu verfassen. Er schlug jedoch nicht auf Anhieb den Weg einer Musikerkarriere ein, sondern studierte an der ‚Monash University‘ in Melbourne Jura. Um seinem großen Bruder nachzueifern, der ebenfalls Jura studierte, wählte er das gleiche Fach. Zudem schien ihm der Beruf ein hohes Ansehen und gute Karrierechancen zu bieten, sodass seine Zukunft gesichert gewesen wäre. Vance erkannte jedoch schnell, dass ihm die Musik wichtiger war. Er zog sein Studium bis zum Abschluss durch und widmete sich dann einer Karriere als Songschreiber und Sänger.

— ANZEIGE —