'Vampire Diaries'-Star Stephen Amell ist auch aus der Serie 'Arrow' bekannt

Schauspieler Stephen Amell
Stephen Amell bei den MTV Movie Awards © picture alliance / dpa, Nina Prommer

,Green Arrow' startet durch

Im Jahr 2004 spielte der 1,85 Meter große Schauspieler in den Fernsehserien ‚Queer as Folk‘ (in drei Episoden), in ‚Degrassi: The Next Generation‘ (in einer Episode) und in ‚Missing – Verzweifelt gesucht‘ (ebenfalls in einer Episode) mit. 2005 folgten ‚Beautiful People‘ und ‚Dante’s Cove‘. Sein Filmdebut hatte der Kanadier in dem Mysterythriller ‚Das Haus nebenan‘ aus dem Jahr 2006. Sein Name wurde insbesondere durch die Serie ‚Rent-a-Goalie‘ (2006 bis 2008) und den Film ‚Closing the Ring‘ (2007) mit Shirley MacLaine und Mischa Barton bekannt.

- Anzeige -

Im Jahr 2007 wirkte er in dem Film ‚The Tracey Fragments‘ an der Seite von Ellen Page mit. Weitere Serien wie ‚Da Kink in My Hair‘ und ‚Heartland – Paradies für Pferde‘ folgten. In ‚Vampire Diaries‘ spielte Stephen Amell in zwei Episoden mit. Er stellte den Werwolf ‚Brady‘ dar. Im Jahr 2011 ergatterte er sogar die Hauptrolle in der Serie ‚Hung – Um Längen besser‘. Hier mimte er den Callboy ‚Jason‘. Danach folgten weitere Rollen in ‚90210‘ (2011), in ‚New Girl‘ an der Seite von Zooey Deschanel (2011 bis 2012) und ‚Privat Practice‘ (2012).

Einen noch größeren Bekanntheitsgrad erlangte der Schauspieler in der Rolle des ‚Oliver Queen‘ alias ‚Green Arrow‘. In der Serie ‚Arrow‘ spielt er einen Milliardär, der versucht seine Stadt Starling City von Verbrechern zu befreien. Dieser erhielt Superkräfte während er sich fünf Jahre lang auf einer mysteriösen Insel aufhielt. Das Besondere an dieser Rolle ist, dass er sie in gleich vier verschiedenen Serien spielt: ‚Arrow‘ (2012), ‚The Flash‘ (2014), ‚Vixen‘ (2015) und ‚Legends of Tomorrow‘ (2016). Aufgrund des Erfolgs wurde die Serie, die auf einem Comicbuch basiert, um eine Staffel erweitert. Im Jahr 2013 wirkt er in dem Fernsehfilm ‚Wenn die Liebe siegt – Aufbruch nach Westen‘ mit.

— ANZEIGE —