'Vampire Academy' mit Lucy Fry und Zoe Deutch: Teenie-Action mit viel Biss

von
'Vampire Academy': Eine heiße Teenie-Action mit Biss
'Vampire Academy' - Ein Muss für alle Vampir-Fans!

3 von 5 Punkten

Vampir-Fans, aufgepasst! Mit dem Film 'Vampire Academy' startet eine neue Reihe rund um die dunkle Welt der Vampire. Doch wer jetzt einen Liebesfilm à la 'Twilight' – mit glitzernden Vampiren – erwartet, der liegt völlig falsch. In der Buchverfilmung von 'Blutsschwestern'( Richelle Mead) geht es ausnahmsweise mal nicht nur um die Liebe, sondern eher um Freundschaft, Action und natürlich Blut.

- Anzeige -

Von Irena Bauer

Lissa Dragomir (Lucy Fry 'Alien Surfgirls') ist das letzte Mitglied der Familie Dragomir, eine uralte Vampir-Familie der Moroi, und somit die Anwärterin auf den Thron. Ihre beste Freundin Rose (Zoe Deutch 'Beautiful Creatures – Eine unsterbliche Liebe') hingegen ist ein Halbwesen, ein Dhampir, und somit dazu bestimmt, die Moroi zu beschützen. Die Gegner der Vampire und Dhampire sind Strigoi. Sie sind ebenfalls Vampire, allerdings willentlich böse geworden und mit einem immensen Blutdurst. Jetzt liegt es an der 17-jährigen Rose, ihre beste Freundin vor Mobbing in der Academy zu schützen. Zur Seite steht ihr der äußerst gut aussehende Lehrer Dimitri (Danila Kozlovsky 'Rasputin – Hellseher der Zarin'). Ebenfalls ein Dhampir und der beste aller Wächter. Als Lissa jedoch entführt wird und in Lebensgefahr schwebt – und ja, hier können Vampire auch auf natürliche Weise sterben – muss Rose alles daran setzen, sie zu retten. Mit Hilfe von Dimitri und Lissas Freund Chris macht sie sich auf die Suche. Man kann sich denken, wie diese Suche ausgeht, allerdings muss man auch anmerken, dass nicht alle Figuren ein 'Hollywood-Happy-End' erleben dürfen, was sehr erfrischend wirkt und Lust auf mehr macht.

Für alle Vampir-Fans ein Muss

'Vampire Academy' - Kinostart 13.03.2014
'Vampire-Academy': Teenie-Action mit Biss

Zoe Deutch glänzt in ihrer Rolle als Rose. Die beeindruckenden Kampfszenen meistert sie spielerisch und auch die verführerische Seite von ihr kommt gut zur Geltung. Ihr wird bereits schon eine große Karriere in Hollywood vorhergesagt. Danila Kozlovsky, in der Rolle von Dimitri, mag man sich als Leser des Buches ein wenig anders vorgestellt haben, aber man muss auch zugeben, dass er eine solide Leistung abgibt, an der nicht viel zu beanstanden ist. Lediglich von Bondgirl Olga Kurylenko ('Oblivion', 'Ein Quantum Trost') hätte man mehr erwarten dürfen. Sie wirkt stets leicht benebelt und gar nicht so furchteinflößend, wie sie es versucht zu sein. Schade, denn Olga hat schon oft bewiesen, dass sie eine fantastische Schauspielerin ist.

Alles in allem ist 'Vampire Academy' ein erfrischender Teenie-Film aus der Vampir-Szene. Keine Frage, Vampir-Fans und Fans des Buches werden ihn lieben. Wer aber mehr auf die weiche Seite der Vampire steht, der sollte lieber die Finger von dem Film lassen. Viel Platz für Romantik bietet der vollbepackte Plot nicht wirklich. Vielmehr schafft es Regisseur Mark Waters, eine gelungene Mischung aus Romantik und Action zu kreieren. Und das macht eindeutig Lust auf ein Sequel.

Kinostart: 13.03.2014

— ANZEIGE —